Kri­tik an Tou­ris­mus-Ab­ga­be – Saar-Lin­ke for­dert Bet­ten­steu­er

Saarbruecker Zeitung - - LANDESPOLITIK / REGION -

Die Op­po­si­ti­on lässt kein gu­tes Haar am Vor­ha­ben der Lan­des­re­gie­rung, den Kom­mu­nen die Er­he­bung ei­ner Tou­ris­mus-Ab­ga­be zu er­lau­ben. Die Lin­ke bringt ei­ne Al­ter­na­ti­ve ins Spiel: ei­ne Son­der­steu­er für Ho­te­liers.

Saar­brü­cken. Ei­ne Tou­ris­mus-Ab­ga­be, wie sie von der Lan­des­re­gie­rung für die Kom­mu­nen ge­plant wird, ist nach An­sicht der Op­po­si­ti­on kein ge­eig­ne­tes In­stru­ment zur För­de­rung des Tou­ris­mus. Die Ab­ga­be sol­len Städ­te und Ge­mein­den von Ho­tels, Gast­stät­ten und dem Ein­zel­han­del er­he­ben dür­fen, um zu­sätz­li­ches Geld für die Tou­ris­mus­för­de­rung zu ge­ne­rie­ren (die SZ be­rich­te­te).

„Den Tou­ris­mus im Land för­dern zu wol­len, in­dem man die Be­trie­be zah­len lässt, die un­mit­tel­bar und mit­tel­bar et­was mit Tou­ris­mus zu tun ha­ben, ist kon­tra­pro­duk­tiv“, teil­te Heinz Bier­baum (Lin­ke) mit. Un­ver­ständ­lich sei, wie­so klei­ne Bä­cke­rei­en oder Metz­ge­rei­en zur Kas­se ge­be­ten wer­den soll­ten. Als Al­ter­na­ti­ve schlug Bier­baum ei­ne Bet­ten­steu­er vor. Da Ho­tels von der frü­he­ren Bun­des­re­gie­rung aus Uni­on und FDP mit ei­ner Steu­er­sen­kung von zwölf Pro­zent be­dacht wor­den sei­en, soll­ten die Ge­mein­den ei­nen Teil die­ses „Ge­schen­kes“zu­rück­for­dern kön­nen, so Bier­baum. Denn sie kä­men schließ­lich für die In­fra­struk­tur wie Stra­ßen, Bä­der und Feu­er­wehr auf, von de­nen auch die Ho­te­liers pro­fi­tier­ten.

Pi­ra­ten-Frak­ti­ons­chef Michael Hil­be­rer mo­nier­te, dass die Lan­des­re­gie­rung bis­her kei­ne zu­kunfts­fä­hi­ge Pla­nung vor­ge­legt ha­be, um das Saar­land als Tou­ris­mus­re­gi­on zu po­si­tio­nie­ren. „Wild ver­lau­fen­de Rad­we­ge rei­chen nicht.“Klaus Kessler (Grü­ne) fürch­tet, dass die Tou­ris­mus-Ab­ga­be letzt­lich die Bür­ger be­las­ten wird. Soll­ten die Be­trie­be zu der Ab­ga­be ver­pflich­tet wer­den, wür­den sie die­se Zu­satz­kos­ten auf den Ver­brau­cher um­le­gen, so Kessler. FDP-Lan­des­chef Oli­ver Luk­sic be­zeich­ne­te ei­ne Tou­ris­mus-Ab­ga­be als „will­kür­lich und pra­xis­un­taug­lich“. red Heinz Bier­baum

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.