Scha­den­freu­de fehl am Platz

Saarbruecker Zeitung - - WIRTSCHAFT - Von SZ-Re­dak­teur Lothar War­scheid

Der Ener­gie­kon­zern RWE ver­ord­net sich ei­nen ra­di­ka­len Um­bau, was an­ge­sichts der sin­ken­den Stromer­lö­se al­ter­na­tiv­los ist. Scha­den­freu­de ist al­ler­dings fehl am Platz. Die Ener­gie­wen­de geht nur mit den gro­ßen und ka­pi­tal­kräf­ti­gen Kon­zer­nen. Groß­kraft­wer­ke, die Strom aus Koh­le und Gas pro­du­zie­ren, wer­den an­ge­sichts des un­ste­ten Wind- und Son­nen­stroms noch lan­ge ge­braucht. Die Wen­de klam­men Stadt­wer­ken und blau­äu­gig di­let­tie­ren­den Bür­ger­ge­nos­sen­schaf­ten zu über­las­sen, wä­re für die In­dus­trie­na­ti­on Deutsch­land höchst ge­fähr­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.