Dres­sur-EM: Ho­he Er­war­tun­gen an Ti­tel­ver­tei­di­ger Deutsch­land

Saarbruecker Zeitung - - SPORT -

Aa­chen. Die gro­ße Büh­ne hat To­ti­las schon mal ken­nen­ge­lernt. Wäh­rend auf der An­la­ge in Aa­chen die letz­ten Auf­bau­ar­bei­ten vor der Eu­ro­pa­meis­ter­schaft er­le­digt wur­den, durf­te das eins­ti­ge Wun­der­pferd mit sei­nem Rei­ter Mat­thi­as Rath und den an­de­ren drei deut­schen Dres­sur-Paa­ren im Haupt­sta­di­on trai­nie­ren. Die 40 000 Zu­schau­er fas­sen­de Are­na ist ein an­ge­mes­se­ner Rah­men für ein Pferd, das zwar nicht mehr zu den bes­ten welt­weit zählt, aber noch im­mer ei­ner der größ­ten Dres­sur-Stars auf vier Bei­nen ist.

To­ti­las soll mit­hel­fen, den Mann­schafts-Ti­tel zu ver­tei­di­gen. Jes­si­ca von Bre­dow-Werndl auf Unee und Isa­bell Werth auf Don John­son sol­len heu­te vor­le­gen, Rath und To­ti­las so­wie Kris­ti­na Br­ö­ring-Spre­he auf De­spe­ra­dos mor­gen voll­enden. „Die deut­sche Mann­schaft tritt als Ti­tel­ver­tei­di­ger an und dann auch noch im ei­ge­nen Land. Da ist die ei­ge­ne Er­war­tungs­hal­tung na­tür­lich hoch“, sagt Rath.

Rath und der cha­ris­ma­ti­sche Hengst sind ne­ben Br­ö­ring-Spre­he mit De­spe­ra­dos die größ­ten Hoff­nungs­trä­ger von Bun­des­trai­ne­rin Mo­ni­ca Theo­do­res­cu im Kampf ge­gen die schärfs­ten Kon­kur­ren­ten um den Ti­tel aus Groß­bri­tan­ni­en und den Nie­der­lan­den. Sie sol­len die Lü­cke schlie­ßen, die durch das Aus­ein­an­der­bre­chen der lan­ge Zeit bes­ten deut­schen Kom­bi­na­ti­on He­len Lan­ge­ha­nen­berg und Da­mon Hill ent­stan­den ist. Ih­ren bei­den Spit­zen-Paa­ren traut Theo­do­res­cu auch Me­dail­len in den Ein­zel­wett­be­wer­ben zu: „De­spe­ra­dos ist aber noch ei­nen Schritt wei­ter als To­ti­las.“dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.