Oba­ma lässt nichts un­ver­sucht

Saarbruecker Zeitung - - POLITIK -

sich die ehe­ma­li­gen Spit­zen der US-Ver­tei­di­gung in statt­li­cher Zahl um den Noch-Prä­si­den­ten rei­hen. De­ren Un­ter­schrift ist al­ler­dings wohl­feil, müs­sen sie doch kei­ner­lei Ver­ant­wor­tung tra­gen, falls der De­al schief geht. Eben­so­we­nig dürf­te ihr Al­ters­sitz in Flo­ri­da oder un­ter ka­li­for­ni­scher Son­ne bei ei­nem Irr­tum ge­fähr­det sein. Und sie kön­nen et­wa ei­nem durch­aus rea­lis­ti­schen Wett­rüs­ten im Na­hen Os­ten als Ant­wort auf die IranVer­ein­ba­rung vor­erst aus der Fer­ne zu­schau­en. Oba­mas po­li­ti­sches Ver­mächt­nis ist da­mit je­den­falls noch längst nicht in tro­cke­nen Tü­chern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.