Feu­er­tau­fe für den neu­en Spiel­ma­cher

HG Saar­lou­is star­tet mit Neu­zu­gang Et­xe­bes­te in den DHB-Po­kal – „In Deutsch­land geht es kör­per­be­ton­ter zu“

Saarbruecker Zeitung - - SPORT - Von SZ-Mit­ar­bei­ter Se­bas­ti­an Zen­ner

Er soll der neue Kopf der Mann­schaft wer­den, das Spiel der HG Saar­lou­is len­ken: Ibai Meo­ki Et­xe­bes­te. Der Bas­ke kam aus der 1. Li­ga Spa­ni­ens nach Saar­lou­is. Am Wo­che­n­en­de hat er sei­nen ers­ten Pflicht­spiel-Auf­tritt.

Saar­lou­is. Ibai Meo­ki Et­xe­bes­te hat bis­her nur gu­te Er­fah­run­gen im Saar­land ge­macht. „Al­le Leu­te hier, der Trai­ner, die Spie­ler und auch die an­de­ren im Um­feld des Ver­eins, sind sehr nett. Mir ge­fällt auch die Um­ge­bung. Ich füh­le mich sehr wohl und bin glück­lich“, sagt der 26jäh­ri­ge Hand­bal­ler, der im Som­mer vom spa­ni­schen Erst­li­gis­ten Hel­ve­tia Anai­ta­su­na aus Pam­plo­na zu Zweit­li­gist HG Saar­lou­is wech­sel­te. Mit sei­nem neu­en Club be­strei­tet er am Sams­tag sein ers­tes Pflicht­spiel. Um 17 Uhr emp­fängt die HG in der ers­ten Run­de des deut­schen Hand­ball-Po­kals Dritt­li­gist TV Leichlingen. Im Er­folgs­fall geht’s ei­nen Tag spä­ter um 17 Uhr ge­gen den Sie­ger der Par­tie zwi­schen Erst­li­gist VfL Gum­mers­bach und Zweit­li­gist HC Er­lan­gen.

„Ibai ist ein Mann im op­ti­ma­len Hand­bal­ler-Al­ter und ein ähn­li­cher Spie­ler­typ wie Mer­ten Krings. Ihn soll er auf der Spiel­ma­cher-Po­si­ti­on eins zu eins er­set­zen“, sagt der HGVor­sit­zen­de Richard Jung­mann über den Neu­zu­gang. Mit Anai­ta­su­na be­en­de­te Et­xe­bes­te die ver­gan­ge­ne Sai­son auf Platz vier und er­reich­te da­mit die Qua­li­fi­ka­ti­on für den EHF-Po­kal. „Die Sai­son lief sehr gut.

Meo­ki Ibai Et­xe­bes­te (rechts) soll bei der HG Saar­lou­is Mer­ten Krings er­set­zen. Ei­ne schwie­ri­ge Auf­ga­be – denn Krings war der Spiel­ma­cher der HG und ihr zweit­bes­ter Tor­schüt­ze.

Wir hat­ten ei­ne sehr gu­te Mann­schaft und ei­ne tol­le At­mo­sphä­re im Team“, er­zählt der Bas­ke. Den Wech­sel aus der 1. Li­ga Spa­ni­ens in die 2. Li­ga Deutsch­lands sieht er als Ent­wick­lungs­schritt: „Ich möch­te ger­ne die neue Kul­tur ken­nen­ler­nen. Ich freue mich auch schon auf ei­ne neue Hand­bal­l­Er­fah­rung in Deutsch­land.“

Ei­nen we­sent­li­chen Un­ter­schied zwi­schen dem Hand­ball, wie er in Spa­ni­en ge­spielt wird, und dem deut­schen hat er auch schon aus­ge­macht: „In Spa­ni­en wird prin­zi­pi­ell tak­ti­scher ge­spielt. Hier in Deutsch­land geht es kör­per­be­ton­ter zu.“Der frü­he­re spa­ni­sche U21-Na­tio­nal­spie­ler sieht sei­ne Stär­ken eben­falls in der tak­ti­schen Spiel­wei­se und gibt be­schei­den zu Pro­to­koll: „Ich muss noch vie­le Din­ge da­zu­ler­nen, um hier er­folg­reich sein zu kön­nen.“

Er­folg­reich sein – das be­deu­tet in Saar­lou­is, die Klas­se zu hal­ten. Dass sei­ne neue Mann­schaft das da­für nö­ti­ge Po­ten­zi­al be­sitzt, des­sen ist sich Et­xe­bes­te si­cher: „Wir müs­sen aber noch viel ge­mein­sam trai­nie- ren, um uns bes­ser ken­nen­zu­ler­nen.“Das gilt für die Har­mo­nie auf und ne­ben dem Spiel­feld. Von sei­nem neu­en Trai­ner Hei­ne Jen­sen ist der Spa­nier je­den­falls be­geis­tert: „Er ar­bei­tet sehr gut mit uns und be­rei­tet uns sehr gut vor. Er will, dass wir schö­nen und er­folg­rei­chen Hand­ball spie­len. Das ist genau das, was ich auch möch­te.“

Du­ell ge­gen den Vor­gän­ger Was Ibai Meo­ki Et­xe­bes­te au­ßer­dem möch­te, ist sein In­ge­nieurs­we­sen-Stu­di­um noch die­ses Jahr mit dem Mas­ter ab­zu­schlie­ßen. Ei­nen gu­ten Ab­schluss braucht der neue Spiel­ma­cher auch auf dem Hand­ball­feld, wenn er den zum TV Ems­det­ten ab­ge­wan­der­ten Mer­ten Krings dort er­set­zen soll. Gleich am ers­ten Li­ga­spiel­tag, am 29. Au­gust, tref­fen der neue und der al­te Spiel­ma­cher der HG dann um 19.30 Uhr in der Stadt­gar­ten­hal­le auf­ein­an­der. „Ich ken­ne ihn nicht, ha­be aber schon viel über ihn ge­hört“, sagt Et­xe­bes­te über Krings, der für Saar­lou­is in der ver­gan­ge­nen Spiel­zeit 155 To­re er­ziel­te und da­mit hin­ter dem nach Ei­se­nach ge­wech­sel­ten Dirk Holz­ner zweit­bes­ter HG-Schüt­ze war.

Er­folg­rei­che Ge­ne­ral­pro­be für das Po­kal­spiel am Sams­tag: Ge­gen den lu­xem­bur­gi­schen Vi­ze-Meis­ter Ba­s­cha­ra­ge Hand­ball Kä­er­jeng ge­wann die HG Saar­lou­is am Di­ens­tag­abend mit 37:25 (15:14). HGS-Ma­na­ger Richard Jung­mann nann­te das Er­geb­nis „stan­des­ge­mäß“. Spiel­ma­cher Ibai Meo­ki Et­xe­bes­te war nicht ganz zu­frie­den: „Das geht noch viel bes­ser.“

FO­TO: ROLF RUPPENTHAL

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.