Chef der Jun­gen Uni­on warnt vor Mit­glie­der­schwund der Par­tei­en

Saarbruecker Zeitung - - POLITIK -

Berlin. Der Vor­sit­zen­de der Jun­gen Uni­on, Paul Ziemiak, warnt vor dem Mit­glie­der­schwund deut­scher Par­tei­en. „Es droht uns ein Sze­na­rio, was kei­ner ha­ben will: Dass Par­tei­en zu rei­nen Funk­tio­närs­or­ga­ni­sa­tio­nen ver­kom­men“, sag­te Ziemiak. Nach Zah­len des Par­tei­en­for­schers Os­kar Nie­der­may­er hat die CDU et­wa seit 1990 mehr als 40 Pro­zent ih­rer Mit­glie­der ver­lo­ren, die SPD et­wa 50 Pro­zent.

Ei­ne CDU-Kom­mis­si­on er­ar­bei­te­te nun Vor­schlä­ge, wie die Par­tei mehr An­hän­ger ge­win­nen könn­te. „Par­tei­mit­glied­schaft muss an sich at­trak­ti­ver wer­den“, sag­te Ziemiak. Er schlägt vor, dass al­le Mit­glie­der mit ab­stim­men dür­fen, wenn es um ih­ren Kan­di­da­ten für ei­ne Spit­zen­po­si­ti­on vor Ort geht. Et­wa Land­tags­und Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te, Land­rä­te, Ober­bür­ger­meis­ter. An­ge­dacht sind auch mehr Haus­tür­ge­sprä­che und mehr Ver­su­che, Men­schen nach ei­nem Par­tei­aus­tritt wie­der zu­rück­zu­ge­win­nen. Auch sol­le der Frau­en­an­teil bis 2020 von knapp 26 auf mehr als 30 Pro­zent stei­gen. dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.