Saar­land vir­tu­ell

Saarbruecker Zeitung - - STANDPUNKT - Von Oli­ver Schwam­bach

Spa­ren, spa­ren, spa­ren heißt ja das Ge­bot der St­un­de. Das pre­digt je­den­falls un­se­re tüch­ti­ge Lan­des­ma­ma An­ne­gret un­er­müd­lich. Und wir al­le sind na­tür­lich ge­hal­ten, un­se­ren Kos­ten­sen­kungs­bei­trag zu leis­ten. Vor­bild­lich al­so, was gera­de in Re­den ge­schieht: Die Aus­stel­lung „Das Er­be“zur Berg­bau­ge­schich­te des Lan­des, die so wahn­sin­nig at­trak­tiv ist, dass sie schon 45 000 Be­su­cher (nee, wir ha­ben kei­ne Null ver­ges­sen) in zwei­ein­halb Jah­ren se­hen woll- ten, wird fürs In­ter­net ab­ge­filmt. Die ech­ten Schau­stü­cke wer­den En­de No­vem­ber ab­ge­räumt. Dann gibt’s „Das Er­be“bloß noch vir­tu­ell auf dem Ta­blet oder Smart­pho­ne. Spart dann je­de Men­ge Geld.

Ei­ne tol­le Idee, aber lei­der noch viel zu klein ge­dacht. Bes­ser, man wür­de gleich das gan­ze Saar­land fürs In­ter­net ab­fil­men – und das ech­te Land dann an die Pfäl­zer ver­schen­ken. Das spar­te gleich Mil­li­ar­den. Und was am schöns­ten ist: An­ne­gret Kramp-Kar­ren­bau­er wä­re auf ewig Mi­nis­ter­prä­si­den­tin . . .

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.