Uni­on ent­zweit - des­halb aber stark

Saarbruecker Zeitung - - STANDPUNKT -

Lie­be Le­se­rin­nen, lie­be Le­ser,

63 Ab­ge­ord­ne­te von CDU/CSU ha­ben in die­ser Wo­che im Bun­des­tag ge­gen das drit­te Hilfs­pa­ket für Grie­chen­land ge­stimmt. Drei ent­hiel­ten sich, 17 er­schie­nen nicht. Der Wi­der­stand war noch nie zu­vor so groß. Das The­ma ent­zweit Par­tei und Frak­ti­on. De­ren Vor­sit­zen­der Vol­ker Kau­der ist durch un­ge­schick­te Dro­hun­gen im Vor­feld und das Er­geb­nis schwer an­ge­schla­gen. Dies macht es ihm noch schwe­rer, den La­den künf­tig zu­sam­men zu hal­ten. Die Re­kord­zahl der Ab­weich­ler schwächt aber nicht nur ihn, son­dern auch Kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel. Ih­re Kri­sen­po­li­tik fin­det auch in den ei­ge­nen Rei­hen im­mer we­ni­ger Rück­halt. In Um­fra­gen hat ihr dies aber bis­her nicht ge­scha­det. Im Ge­gen­teil. Und das, ob­wohl in­ter­ner Streit und man­geln­de Ge­schlos­sen­heit von Wäh­lern in der Re­gel we­nig ge­schätzt wer­den. Beim The­ma Grie­chen­land ist dies an­ders. Hier kann die Uni­on, gera­de weil sie ge­spal­ten ist, so­wohl bei Be­für­wor­tern als auch bei Geg­nern der Mil­li­ar­den­hil­fen für Grie­chen­land punk­ten. Die ei­nen ver­trau­en An­ge­la Mer­kel, die an­de­ren be­kann­ten par­tei­in­ter­nen Kri­ti­kern wie Wolf­gang Bos­bach. Die­se schrä­ge Si­tua­ti­on wird noch da­durch be­güns­tigt, dass die Grü­nen der Kanz­le­rin fol­gen und ne­ben den Ab­weich­lern nur die Lin­ken das Hilfs­pa­ket ab­ge­lehnt ha­ben. Die CDU/CSUFrak­ti­on ist da­mit in die­ser Fra­ge die ein­zi­ge wah­re Op­po­si­ti­on zu sich selbst, da die Lin­ken ja mehr für At­hen tun wol­len. Mer­kel hat in der Kri­se Zeit ge­won­nen. Den­noch müs­sen of­fe­ne Pro­ble­me ir­gend­wann ge­klärt wer­den. Dies gilt für die so dau­er­haft nicht halt­ba­re Si­tua­ti­on im ei­ge­nen La­ger eben­so wie für Grie­chen­land und sei­ne Schul­den. Nichts ist ge­löst, al­les nur ver­tagt. In die­sem Sin­ne ein schö­nes Wo­che­n­en­de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.