Saar­loui­ser Bas­ket­ball-Se­nio­ren bei den Welt­meis­ter­schaf­ten am Start

Saarbruecker Zeitung - - SPORT REGIONAL -

Sechs Bas­ket­bal­ler der DJK Saar­lou­is-Ro­den sind der­zeit im USame­ri­ka­ni­schen Or­lan­do. Dort fin­den im rie­si­gen Dis­ney- Worl­dRe­sort die 13. FIMBA-Welt­meis­ter­schaf­ten der Se­nio­ren statt. Schon in der Vor­wo­che beim letz­ten Trai­ning war die Vor­freu­de rie­sen­groß.

Ens­dorf. Es ist das letz­te Trai­ning vor dem Ab­flug über den gro­ßen Teich. „So lang­sam steigt die Auf­re­gung“, ver­rät Heinz Schlichter, wäh­rend er sich beim re­gel­mä­ßi­gen Bas­ket­ball-Treff ei­ne kur­ze Auszeit gönnt. Mit 61 Jah­ren ge­hört er zu den Äl­tes­ten der pri­va­ten Run­de in der Ens­dor­fer Groß­sport­hal­le. Glei­ches gilt für Die­ter Kirsch, den Bas­ket­ball-Ab­tei­lungs­lei­ter der DJK Saar­louisRo­den. Doch wie fast je­de Wo­che zei­gen sie ih­ren jün­ge­ren Mit­strei­tern auch an die­se­mAbend, was sie noch so al­les drauf­ha­ben. Im­mer wie­der punk­tet der 1,93 Me­ter gro­ße Schlichter mit dem Sprung­wurf aus der Dre­hung, Kirsch glänzt mit sei­ner Über­sicht.

Im Mut­ter­land des Bas­ket­balls, ge­nau­er ge­sagt in Or­lan­do/Flo­ri­da, star­tet heu­te die 13. FIMBAWM der Se­nio­ren. Gleich sechs Ak­teu­re der DJK Ro­den sind beim Tur­nier für die deut­schen Teams da­bei. Schlichter, Kirsch und 2,02-Me­ter-Hü­ne Detlef André spie­len für die zwei Mann­schaf­ten in der Ü60. Her­mann Mül­ler, Jür­gen Hand und Ü55Welt- und Eu­ro­pa­meis­ter Vik­tor Mo­ro­sow­ski für die bei­den Ü55Teams. „Das ist ei­ne rie­sen­gro­ße Eh­re. Wir sind al­le stolz, da­bei sein zu dür­fen“, sagt Schlichter. Und auch bei Kirsch ist die Vor­freu­de im­mens: „Für mich ist das der Hö­he­punkt mei­ner Sport­ler­kar­rie­re. Ich hät­te es mir nie träu­men las­sen, mal in der Na­tio­nal­mann­schaft zu spie­len.“Ent­spre­chend hart wur­de im Trai­ning ge­ar­bei­tet: „Wir ha­ben uns top vor­be­rei­tet. Ich bin so fit wie seit 25 Jah­ren nicht mehr“, ver­rät Kirsch, der für das deut­sche BTeam spielt. Für das geht es mor­gen zu­nächst um 12 Uhr Orts­zeit ge­gen Uru­gu­ay, dann fol­gen die Spie­le ge­gen Ecua­dor und Ko­lum­bi­en. Schlichter hofft mit dem A-Team aufs Vier­tel­fi­na­le: „Wir wol­len schon un­ter die ers­ten acht, al­so zu­min­dest Grup­pen­zwei­ter wer­den.“Ers­ter Geg­ner ist am Sams­tag um 10.30 Uhr Est­land, es fol­gen Du­el­le mit der Ukrai­ne und Pe­ru. be­ne

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.