Der klei­ne Ra­be und der Dra­chen

Saarbruecker Zeitung - - KINDER -

er klei­ne Ra­be blick­te zu den Fel­dern hin­über. Ein paar selt­sam bun­te Vö­gel schweb­ten dort in der Luft. Man­che hat­ten ein Grin­sen im Ge­sicht, und al­le wa­ren sie sehr bunt.

„Die­se schrä­gen Vö­gel muss ich mir aus der Nä­he an­se­hen“, sag­te der klei­ne Ra­be. Oh­ne wei­ter nach­zu­den­ken, flog er los, di­rekt auf die­se Gestal­ten zu. Der Wind im Rü­cken half ihm, schnel­ler die Fel­der zu er­rei­chen, als er dach­te. Doch die Ker­le schie­nen sich vor ihm zu grau­sen, denn genau so wind­schnell zo­gen sie vor ihm her.

„Halt, ihr Feig­lin­ge!“, rief der klei­ne Ra­be und be­eil­te sich noch mehr. End­lich hat­te er ei­nen die­ser bun­ten Vö­gel er­reicht. „Hey! Hal­lo! Wer bist du?“, krächz­te er laut.

Der frem­de, grell bun­te Kerl mit dem Gr­ins­ge­sicht glotz­te den klei­nen Ra­ben mit weit auf­ge­ris­se­nen Au­gen an und schwieg. „Kannst du nicht spre­chen?“, schimpf­te der klei­ne Ra­be. Der bun­te Vo­gel aber schwieg wei­ter.

„Wie kannst du über­haupt flie­gen? Du hast ja gar kei­ne Flü­gel“, bohr­te der klei­ne Ra­be wei­ter. „Und wo­zu brauchst du die­sen lan­gen Za­cken­schwanz? War­um schleppst du ei­ne Schnur, die bis zum Bo­den führt, mit dir? Und war­um grinst du die gan­ze Zeit so däm­lich?“Der klei­ne Ra­be frag­te und frag­te, der ko­mi­sche Bunt­vo­gel aber schwieg und grins­te. Er grins­te so dreist, dass der klei­ne Ra­be sehr sehr wü­tend wur­de.

„Dir wer­de ich’s zei­gen!“, krächz­te er schließ­lich vol­ler Zorn und woll­te mit sei­nem Schna­bel in das Gr­ins­ge­sicht des Fremd­lings ein­ha­cken. „Hey, du doo­fer schwar­zer Vo­gel!“, tön­te da ei­ne Kin­der­stim­me von dem Feld un­ten. „Willst du wohl mei­nen Dra­chen in Ru­he las­sen? Hau end­lich ab!“

Pfff! Der klei­ne Ra­be war be­lei­digt. „Feig­ling!“, sag­te er ver­ächt­lich zu dem Kerl. „Hast du es nö­tig, dich von ei­nem Kind be­schüt­zen zu las­sen? Kannst du dich nicht selbst weh­ren?“Der Dra­chen wieg­te sich im Wind und schwieg wei­ter. Da zog der klei­ne Ra­be fort, denn mit Feig­lin­gen hat­te er nichts am Hut. elb

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.