Bun­des­agen­tur- Chef: Ho­her An­teil von Bul­ga­ren be­zieht Hartz

Saarbruecker Zeitung - - POLITIK -

Nürnberg. Der Vor­stands­chef der Bun­des­agen­tur für Ar­beit (BA), Frank-Jür­gen Wei­se, hat auf den wach­sen­den An­teil von bul­ga­ri­schen Zu­wan­de­rern in Hartz IV hin­ge­wie­sen. Im April ha­be be­reits je­der Vier­te in Deutsch­land le­ben­de Bul­ga­re Hartz-IV-Leis­tun­gen be­zo­gen, sag­te Wei­se. Vor rund ei­nem Jahr sei es nur je­der Fünf­te ge­we­sen. Grund­sätz­lich wür­den EU-Zu­wan­de­rer pro­blem­los in den deut­schen Ar­beits­markt in­te­griert, be­ton­te er. Auch vie­le Bul­ga­ren hät­ten in Deutsch­land ei­ne Ar­beit ge­fun­den. Da­ne­ben be­zö­gen aber 54 000 Bul­ga­ren Hartz IV. An­fang 2014 wa­ren für Ar­beits­kräf­te aus Bul­ga­ri­en und Ru­mä­ni­en die letz­ten Hür­den bei der Job­su­che in Deutsch­land ge­fal­len. Da­mals hat­ten Kri­ti­ker da­vor ge­warnt, vie­le der zu­wan­dern­den Süd­ost­eu­ro­pä­er könn­ten we­gen ih­rer ge­rin­gen Job­chan­cen in Deutsch­land rasch zu Hartz-IVBe­zie­hern wer­den. dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.