Wech­sel-Thea­ter um de Bruy­ne schlägt sich auf Leis­tung nie­der

Saarbruecker Zeitung - - SPORT -

Köln. Der wohl be­vor­ste­hen­de Ab­schied von Kevin de Bruy­ne scheint im­mer mehr auch die Mann­schaft des Bun­des­li­gis­ten VfL Wolfsburg zu be­las­ten. Beim 1:1 des Vi­ze­meis­ters beim 1. FC Köln spiel­te der Vi­ze­meis­ter am Sams­tag er­schre­ckend schwach – und der Bel­gi­er selbst pass­te sich naht­los an. Sum­men zwi­schen 70 und 80 Mil­lio­nen Eu­ro soll Man­ches­ter Ci­ty für Deutsch­lands Fuß­bal­ler des Jah­res ge­bo­ten ha­ben – ei­nen neu­en Stand ge­be es je­doch nicht, sag­te All­ofs in Köln.

Vor 46 000 Zu­schau­ern hat­te den Wolfs­bur­gern lan­ge jeg­li­che Dy­na­mik ge­fehlt. Die Köl­ner wa­ren ge­dank­lich meist ei­nen Schritt vor­aus und gin­gen durch Si­mon Zol­ler (30.) ver­dient in Füh­rung. Erst in der Schluss­pha­se setz­te Wolfsburg sei­ne über­le­ge­ne in­di­vi­du­el­le Klas­se um. Nach dem 1:1 durch den ein­ge­wech­sel­ten Nick­las Bendt­ner (83.) ver­gab aus­ge­rech­net de Bruy­ne (90.+2) die gro­ße Sieg­Chan­ce völ­lig freistehend ge­gen Kölns Tor­wart Timo Horn. sid

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.