Kein Ge­dan­ke an die Eu­ro­pa Le­ague

Cham­pi­ons-Le­ague-Qua­li­fi­ka­ti­on: Bay­er muss heu­te 0:1 ge­gen La­zio Rom auf­ho­len

Saarbruecker Zeitung - - SPORT - Von sid-Mit­ar­bei­ter Jür­gen Zelustek

Das Play­off-Rück­spiel ge­gen La­zio Rom ist für Bay­er Le­ver­ku­sen das Spiel des Jah­res. Trotz des 0:1 im Hin­spiel ist der Werks­klub vom er­neu­ten Ein­zug in die Grup­pen­pha­se der Cham­pi­ons Le­ague über­zeugt.

Le­ver­ku­sen. Die Cham­pi­ons Le­ague im Fo­kus, die Eu­ro­pa Le­ague auf dem In­dex: Vor dem zwei­ten Du­ell ge­gen La­zio Rom strotzt Bay­er Le­ver­ku­sen nur so vor Selbst­ver­trau­en und ist fest vom Ein­zug in die Kö­nigs­klas­se über­zeugt. „Der Glau­be ist groß. Die Jungs sind un­heim­lich heiß“, sagt Sport­chef Ru­di Völ­ler vor dem Play­of­fRück­spiel ge­gen die Rö­mer, in dem heu­te (20.45 Uhr/ZDF) rund 20 Mil­lio­nen Eu­ro Ein­nah­men aus der Grup­pen­pha­se auf dem Spiel ste­hen.

Das 0:1 im Hin­spiel ge­gen das Team von Welt­meis­ter Mi­ros­lav Klo­se, der we­gen ei­ner Mus­kel­ver­let­zung nicht in der BayA­re­na mit­wir­ken kann, hat das Selbst­be­wusst­sein der Werks­elf nicht trü­ben kön­nen. „Ich bin über­zeugt da­von, dass wir vor ei­ge­nem Pu­bli­kum das Er­geb­nis dre­hen“, sagt Bay­erTrai­ner Ro­ger Schmidt, der selbst ein Ge­gen­tor nicht fürch­tet: „Wenn La­zio ein Tor schießt, dann müs­sen wir halt drei ma­chen.“

Die bei­den Bun­des­li­ga-Sie­ge ge­gen Hof­fen­heim (2:1) und in Han­no­ver (1:0) ha­ben Bay­er zu­sätz­lich ge­stärkt vor dem „wich­tigs­ten Spiel der Sai­son“, wie es Ste­fan Kieß­ling aus­drückt. Der Bay­er-Tor­jä­ger will eben­so wie sei­ne Kol­le­gen mit al­ler Macht in die Cham­pi­ons Le­ague und nicht in die Eu­ro­pa Le­ague. Das sieht auch die Klub­füh­rung so: „Wir ver­lie­ren lie­ber in Bar­ce­lo­na, als am Ural zu ge­win­nen“, sagt Ge­schäfts­füh­rer Michael Scha­de. Des­halb ver­schwen­det er an ein Aus auch kei­nen Ge­dan­ken: „Wir wol­len ge­gen La­zio auf Bie­gen und Bre­chen wei­ter­kom­men.“Scha­de be­ton­te, dass ein Schei­tern nichts an der Sai­son­pla­nung än­dern wür­de.

Auch die 10,9 Mil­lio­nen Eu­ro plus Zin­sen, die Bay­er nach dem En­de des Rechts­streits mit Ex-Haupt­spon­sor Teld­a­f­ax zu­rück­zah­len muss, hät­ten kei­nen Ein­fluss auf die Zu­kunft, da man in den ver­gan­ge­nen Jah­ren Rück­stel­lun­gen ge­bil­det hat. Für den Fall der Fäl­le beugt Scha­de aber auch schon ein­mal vor: „Soll­te es doch nicht für uns rei­chen, wä­re die Ent­täu­schung da, aber läs­tig wä­re die Eu­ro­pa Le­ague nicht.“

Geg­ner La­zio muss nicht nur auf Klo­se ver­zich­ten, son­dern auch ver­let­zungs­be­dingt oh­ne ih­ren Ka­pi­tän Lu­cas Biglia, Stamm­tor­wart Fe­de­ri­co Mar­chet­ti und Mit­tel­stür­mer Fi­lip Djordje­vic aus­kom­men.

FO­TO: AFP

Der 1:0-Aus­wärts­sieg bei Han­no­ver 96 hat An­grei­fer Ste­fan Kieß­ling (rechts) und sei­nen Le­ver­ku­se­ner Mann­schafts­kol­le­gen viel Selbst­ver­trau­en für das Spiel heu­te ge­gen La­zio Rom ge­ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.