SVE er­war­tet vol­les Haus ge­gen den FCS

Fuß­ball-Re­gio­nal­li­ga: Noch Kar­ten für Spit­zen­spiel zwi­schen El­vers­berg und FCS

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE - Von SZ-Mit­ar­bei­ter Hei­ko Leh­mann

Fuß­ball-Re­gio­nal­li­gist SV El­vers­berg er­war­tet am Sams­tag zum Der­by ge­gen Saar­brü­cken 8500 Zu­schau­er.

Or­ga­ni­sa­to­risch soll­te beim Auf­ein­an­der­tref­fen der bei­den Fuß­ball-Re­gio­nal­li­gis­ten SV El­vers­berg und dem 1. FC Saar­brü­cken am mor­gi­gen Sams­tag um 14 Uhr an der Kai­ser­lin­de in El­vers­berg al­les glatt ge­hen.

El­vers­berg. 8500 Zu­schau­er, das Spit­zen­spiel der Fuß­ball-Re­gio­nal­li­ga Süd­west und das Du­ell der bei­den bes­ten saar­län­di­schen Fuß­ball­mann­schaf­ten: An die­sem Sams­tag, 14 Uhr, emp­fängt die SV El­vers­berg den 1. FC Saar­brü­cken in der Urs­a­pharm-Are­na an der Kai­ser­lin­de. „Bis­lang sind 6700 Kar­ten ver­kauft. Ich ge­he da­von aus, dass die rest­li­chen Kar­ten am Frei­tag ver­grif­fen sind. Ob es noch Kar­ten an der Ta­ges­kas­se gibt, wis­sen wir ak­tu­ell noch nicht“, er­klärt Bo­ris Rö­der, Pres­se­spre­cher der SVE.

1450 kos­ten­freie Park­plät­ze

Wie im Der­by in der ver­gan­ge­nen Sai­son hat sich El­vers­berg für ei­ne wei­test­ge­hend pro­blem­freie An­rei­se der Fans be­müht. Auf dem Park­platz im Mel­lin­weg in Sulz­bach ste­hen 800 Stell­plät­ze für PKW zu Ver­fü­gung, und auf dem Ge­län­de der ehe­ma­li­gen Fir­ma Ter­rag, Gru­ben­stra­ße 6 in He­i­nitz, gibt es 650 wei­te­re Stell­plät­ze. Die Park­platz­nut­zung ist kos­ten­los, genau wie der Shut­tle­ser­vice ab 11.30 Uhr mit vier Bus­sen von den Park­plät­zen zum Sta­di­on. Ein­lass im Sta­di­on ist ab 12 Uhr.

100 Po­li­zei­be­am­te, 132 Ord­nungs­kräf­te, 20 Feu­er­wehr­leu­te und 24 Mit­glie­der des Deut­schen Ro­ten Kreu­zes wer­den sich beim Der­by um die Si­cher­heit küm­mern. Hin­zu kom­men 13 Hel­fer des FCS-Pro­jek­tes „Inn­wurf“, die sich en­ga­gie­ren. „Wir wer­den die FCS-Fans am Bahn­hof in Fried­richs­thal und auf den Park­plät­zen in El­vers­berg ab­ho­len und zum Sta­di­on be­glei­ten. Ich ge­he da­von aus, dass das Der­by ähn­lich ru­hig ver­läuft wie in den ver­gan­ge­nen Jah­ren“, sagt Hel­mut Berg, der stell­ver­tre­ten­de Di­enst­stel­len­lei­ter der Po­li­zei­dienst­stel­le Neun­kir­chen.

Si­cher­heits­chef der SVE ist an die­sem Tag Mar­tin Jörg. „Wir hof­fen al­le auf ein span­nen­des Der­by mit viel Emo­tio­nen, aber oh­ne Aus­schrei­tun­gen. Im Ver­gleich zu den vor­an­ge­gan­ge­nen Der­bys kön­nen wir den Fans ei­ne ver­bes­ser­te In­fra­struk­tur bie­ten, was die Zu­fahrt, den Ca­te­ring­Ser­vice und die sa­ni­tä­ren An­la­gen be­trifft“, sagt Jörg.

Maek ein Spiel ge­sperrt

Was die Si­cher­heit au­ßer­halb des Plat­zes an­geht, ist die SVE al­so bes­tens auf­ge­stellt. Bei der Si­cher­heit um den ei­ge­nen Straf­raum könn­te es Pro­ble­me ge­ben. In­nen­ver­tei­di­ger Kevin Maek sah beim 2:1-Sieg am ver­gan­ge­nen Mitt­woch beim Bah­lin­ger SC die Ro­te Kar­te we­gen Me­ckerns und wur­de für ein Li­ga­spiel ge­sperrt. Das teil­te der Ver­ein ges­tern mit. „Wir ak­zep­tie­ren das Ur­teil, aber der Aus­fall von Kevin ist für uns ein gro­ßer Ver­lust, gera­de ge­gen den FCS“, sagt SVE-Trai­ner Michael Wie­sin­ger.

An­stel­le von Maek wird ver­mut­lich der nie­der­län­di­sche Neu­zu­gang Pim Bal­kestein in der In­nen­ver­tei­di­gung auf­lau­fen. Wei­te­re Neu­zu­gän­ge sol­len bis zum En­de der Trans­fer­pe­ri­ode am kom­men­den Mon­tag, 31. Au­gust, fol­gen. „Wir wer­den vor dem Der­by kei­nen Spie­ler mehr ver­pflich­ten, aber bis Mon­tag wer­den wir auch der of­fen­si­ven lin­ken Au­ßen­bahn noch tä­tig“, sag­te Wie­sin­ger wei­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.