Rad­weg soll jetzt si­che­rer wer­den

Re­gio­nal­ver­band will un­fall­träch­ti­ges Stück des Fisch­bach­tal-Rad­we­ges ver­än­dern

Saarbruecker Zeitung - - ZEITUNG FÜR SAARBRÜCKEN -

Nach meh­re­ren Un­fäl­len will der Re­gio­nal­ver­band ein be­son­ders star­kes Ge­fäl­le am Fisch­bach­tal-Rad­weg bis zum kom­men­den Früh­jahr ent­schär­fen. Bis­her sind be­reits Hin­weis­schil­der auf­ge­stellt wor­den, die Rad­ler bit­ten, dort ab­zu­stei­gen.

An ei­ner Stel­le sind schon meh­re­re Rad­fah­rer ge­stürzt – des­we­gen wird der neue Fisch­bach­tal-Rad­weg dort nach­ge­bes­sert. Bis zum kom­men­den Früh­jahr könn­te al­les fer­tig sein.

Re­gio­nal­ver­band. Nach meh­re­ren Un­fäl­len auf dem im Ju­ni ein­ge­weih­ten Fisch­bach­talRad­weg soll nun ei­ne Bau­maß­nah­me die Si­tua­ti­on ent­schär­fen. Das teilt der Re­gio­nal­ver­band Saar­brü­cken mit.

Kon­kret geht es um ein stei­les Stück mit an­schlie­ßen­der Kur­ve kurz vor dem Hoch­was­ser­damm zwi­schen den Wan­der­park­plät­zen Netz­bach­wei­her und St­ein­bach­tal. „Im Ju­li kam es zu meh­re­ren Be­schwer­den von Rad­fah­rern, die an die- ser Stel­le ge­stürzt wa­ren“, heißt es wei­ter. Der Weg ver­lau­fe dort do, weil dort meh­re­re klei­ne Feucht­bio­to­pe zu schüt­zen sind. Da­zu ge­hör­ten ei­ni­ge Sprengtrich­ter, Re­lik­te der Bom­ben­ab­wür­fe aus dem Zwei­ten Welt­krieg, in de­nen sich Grund- und Si­cker­was­ser sam­melt. Der neue Rad­weg ha­be nur un­ter der Be­din­gung ge­baut wer­den kön­nen, dass die in die­sem Ge­biet vor­kom­men­den Ar­ten und ih­re Le­bens­räu­me ge­schützt blei­ben.

Schil­der wei­sen auf Ge­fahr hin

Um die ge­fähr­li­che Si­tua­ti­on zu ent­schär­fen, sei­en vor­läu­fig Hin­weis­schil­der auf­ge­stellt wor­den, die Rad­ler bit­ten, dort ab­zu­stei­gen. Dies al­lein sei für ei­nen gut fre­quen­tier­ten Rad­weg je­doch kei­ne trag­ba­re Lö­sung: „In Ge­sprä­chen un­ter Lei­tung des ers­ten Re­gio­nal­ver­bands­bei­ge­ord­ne­ten Man­fred Mau­rer wur­de des­halb mit den Be­tei­lig­ten ei­ne Ver­nunft­lö­sung ge­fun­den, die so­wohl den Be­lan­gen des Na­tur­schut­zes ge­recht wird als auch für die Fahr­rad­stre­cke ei­ne deut­li­che Ver­bes­se­rung ver­spricht“, steht in der Mit­tei­lung des Re­gio­nal­ver­ban­des.

Kon­kret soll am We­ge­stück ei­ne ge­ring­fü­gi­ge Ve­rän­de­rung der Tras­se das Ge­fäl­le ver­rin­gern und die Kur­ve ent­schär­fen. Al­ler­dings braucht es auch da­für ei­ne na­tur­schutz­recht­li­che Ge­neh­mi­gung.

Für das Feucht­bio­top im Sprengtrich­ter an die­ser Stel­le, das dann nicht er­hal­ten wer­den kann, soll Er­satz ge­schaf­fen wer­den. Mau­rer: „Ich bin zu­ver­sicht­lich, dass wir die nö­ti- gen Ge­neh­mi­gun­gen er­hal­ten und dann bis zum nächs­ten Früh­jahr al­les fer­tig sein kann.“red

FO­TO: GE­MEIN­DE QU­IER­SCHIED

Rund 60 Rad­ler ka­men Mit­te Ju­ni zur Ein­wei­hung des Rad­we­ges zwi­schen Netz­bach­wei­her und Ruß­hüt­te auf den Hoch­was­ser­damm.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.