Mer­kel will Wirt­schafts­flücht­lin­ge schnel­ler ab­wei­sen

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE -

Berlin. Die Bun­des­re­gie­rung will den Zu­zug von Wirt­schafts­flücht­lin­gen so schnell wie mög­lich be­gren­zen. „Da­mit wir de­nen, die in Not sind, hel­fen kön­nen, müs­sen wir auch de­nen, die nicht in Not sind, sa­gen, dass sie bei uns nicht blei­ben kön­nen“, er­klär­te Kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) ges­tern. In­nen­mi­nis­ter Tho­mas de Mai- ziè­re (CDU) be­kräf­tig­te, Deutsch­land kön­ne den An­drang auf län­ge­re Sicht nicht ver­kraf­ten: „800 000 auf Dau­er sind zu viel.“Die In­nen- und Jus­tiz­mi­nis­ter der EU tref­fen sich am 14. Sep­tem­ber zu ei­ner Son­der­sit­zung, um über die Ver­tei­lung der Flücht­lin­ge zu be­ra­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.