Gruß oh­ne rech­te Hin­ter­ge­dan­ken

Saarbruecker Zeitung - - STANDPUNKT -

Zum Ar­ti­kel „Hit­ler­gruß nach Po­kal­der­by in Bes­se­rin­gen” (SZ-Aus­ga­be vom 26. Au­gust)

Mo­der­ne He­xen­jagd im 21. Jahr­hun­dert! Auch das ist „Dun­kel­deutsch­land“. Hetz­kam­pa­gne und Vor­ver­ur­tei­lung oh­ne Prü­fung des Sach­ver­halts. Be­schä­mend, um die Wor­te un­se­rer Kanz­le­rin auf­zu­grei­fen! Ich schlie­ße mich un­ein­ge­schränkt der Mei­nung des be­trof­fe­nen Ver­eins aus Mer­zig an. Schaut man sich die An­kunft un­se­rer Fuß­ball-Na­tio­nal­mann­schaft nach dem WM-Ti­tel 2014 in Berlin an, ent­deckt man et­li­che Spie­ler mit der glei­chen miss­ver­ständ­li­chen Ges­te. Auch ich grü­ße mei­ne Nach­barn oder Be­kann­te mit ähn­li­cher Hand­be­we­gung – oh­ne Hin­ter­ge­dan­ken. Ich hof­fe für den Be­trof­fe­nen und den Ver­ein auf ei­ne ge­rech­te Beur­tei­lung durch den Ver­band.

Roland Klo­se, Bad Fre­de­burg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.