Saar-Po­li­zei twit­tert am Sams­tag li­ve über Ein­sät­ze

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE -

Saar­brü­cken (jöw) Mit Zwit­schern ken­nen Po­li­zis­ten sich ja aus. Schließ­lich stel­len sie re­gel­mä­ßig fest, dass manch ein Au­to­fah­rer im Saar­land ge­ra­de ei­nen zu viel ge­zwit­schert hat. Jetzt aber zwit­schern auch Po­li­zis­ten – und das höchst­amt­lich. Denn am kom­men­den Sams­tag wer­den die Mit­ar­bei­ter der Pres­se­stel­le des Lan­des­po­li­zei­prä­si­di­ums erst­mals zwölf St­un­den lang zu Ein­sät­zen, die sich aus ein­ge­hen­den No­t­ru­fen er­ge­ben, über den Kurz­nach­rich­ten­dienst Twit­ter in­for­mie­ren. Das zwit­scher­ten die Kol­le­gen un­se­rer Zei­tung ges­tern schon ein­mal vor­ab zu. Zwi­schen 12 Uhr und Mit­ter­nacht er­mög­licht der „Twit­ter-Ma­ra­thon“dann ei­nen sehr be­son­de­ren Ein­blick in die Ar­beit der saar­län­di­schen Po­li­zei. Die Ak­ti­on soll den Be­kannt­heits­grad des noch neu­en Twit­ter-Ac­counts @Po­li­zei­Saar­land, dem schon mehr als 1000 Per­so­nen fol­gen, wei­ter stei­gern.

Daneben dient die un­ter #12hPo­li­zei lau­fen­de Kam­pa­gne auch der Nach­wuchs­wer­bung. So sol­len jun­ge Er­wach­se­ne auf den Po­li­zei­be­ruf auf­merk­sam wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.