Erst­mals Kon­kur­renz bei Saar-So­zi­al­wah­len

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE -

Bei den So­zi­al­wah­len für die Ver­tre­tun­gen der Deut­schen Ren­ten­ver­si­che­rung Saar gibt es erst­mals Kon­kur­renz. Die Ver­tre­ter der Kran­ken­ver­si­cher­ten ha­ben ei­ne ei­ge­ne Kan­di­da­ten­lis­te auf­ge­stellt.

S ozi­al­wah­len ru­fen nor­ma­ler­wei­se nur we­ni­ge hin­ter dem Ofen her­vor. Sie fin­den al­le sechs Jah­re statt und meist sind es kei­ne rich­ti­gen Wah­len. Den­noch sind sie wich­tig. Wer Sitz und Stim­me in den Ver­wal­tungs­rä­ten oder Ver­tre­ter­ver­samm­lun­gen der So­zi­al­kas­sen hat, be­stimmt un­ter an­de­rem, wo Geld aus­ge­ge­ben wird. Wer sich in das So­zi­al­recht ein­ar­bei­tet, kann für die Ver­si­cher­ten ein kom­pe­ten­ter und an­er­kann­ter Lot­se durch das kom­ple­xe deut­sche So­zi­al­recht sein. Dass bei der Deut­schen Ren­ten­ver­si­che­rung Saar jetzt ei­ne rich­ti­ge Wahl statt­fin­det, ist gut. Denn Kon­kur­renz be­lebt das Ge­schäft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.