An­ti-Lob­by-Re­geln für EU-Po­li­ti­ker in der Kri­tik

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE -

Die Auf­la­gen für die Wech­sel von EU-Po­li­ti­kern in die Wirt­schaft sind zu lasch, mahnt Trans­pa­ren­cy In­ter­na­tio­nal. Die Or­ga­ni­sa­ti­on for­dert des­halb schär­fe­re An­tiLob­by-Re­geln.

Trans­pa­ren­cy In­ter­na­tio­nal wur­de 1993 als ge­mein­nüt­zi­ge Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­ti­on in Ber­lin ge­grün­det. Heute ist sie in mehr als 100 Län­dern ak­tiv. Die Be­we­gung will das öf­fent­li­che Be­wusst­sein für die ne­ga­ti­ven Fol­gen von Kor­rup­ti­on schär­fen. Be­kannt ist ihr jähr­lich ver­öf­fent­lich­ter Kor­rup­ti­ons­in­dex.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.