Per In­ter­net zur Haus­halts­hil­fe

Je­der sieb­te Nut­zer be­stellt mitt­ler­wei­le auch Di­enst­leis­tun­gen auf elek­tro­ni­schem Weg.

Saarbruecker Zeitung - - INTERNET -

BER­LIN. (als) 16 Pro­zent der In­ter­net­nut­zer in Deutsch­land bu­chen Putz­kräf­te, Kin­der­be­treu­ung oder Nach­hil­fe­leh­rer on­li­ne. Das geht aus ei­ner re­prä­sen­ta­ti­ven Um­fra­ge des IT-Bran­chen­ver­ban­des Bit­kom her­vor. Be­son­ders be­liebt sei­en on­li­ne ge­buch­te Haus­halts­hil­fen in der Al­ters­grup­pe der 30bis 49-Jäh­ri­gen. Hier ha­be be­reits je­der Fünf­te ent­spre­chen­de Di­enst­leis­tun­gen über In­ter­ne­tPor­ta­le be­stellt.

Am häu­figs­ten wür­den Nach­hil­fe und Wei­ter­bil­dung über Web­sei­ten ge­bucht. 13 Pro­zent der 14bis 29-Jäh­ri­gen und zehn Pro­zent der 30- bis 49-Jäh­ri­gen ha­ben schon ein­mal ei­nen Nach­hil­fe­leh­rer über ei­ne Web­sei­te ge­sucht und be­stellt. Auf Platz zwei ste­hen Di­enst­leis­ter für Re­pa­ra­tu­ren im Haus­halt, zum Bei­spiel von Wasch­ma­schi­nen oder Her­den. Dar­auf folgt laut Bit­kom-Um­fra­ge die On­li­ne-Bu­chung von Putz­kräf­ten und Rei­ni­gungs­diens­ten und Hil­fe für die Be­treu­ung von pfle­ge­be­dürf­ti­gen Fa­mi­li­en­mit­glie­dern.

FO­TO: DPA

Wer Un­ter­stüt­zung im Haus­halt braucht, wird im In­ter­net fün­dig.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.