Fil­me aus Frank­reich

Ki­no­werk­statt St. Ing­bert

Saarbruecker Zeitung - - KINO -

Nach­denk­li­cher Mo­ment am Strand: Joe Cough­lin (Ben Af­f­leck) und Gra­cie­la (Zoe Sald­a­na). In die­ser Wo­che lädt die Ki­no­werk­statt St. Ing­bert zu den 21. Fran­zö­si­schen Film­ta­gen ein. In die­sem Jahr liegt das Au­gen­merk auf Mar­gue­ri­te Du­ras (19141996), ei­ner be­deu­ten­den fran­zö­si­schen Au­to­rin von Ro­ma­nen, Thea­ter­stü­cken und Dreh­bü­chern.

Los geht’s am Frei­tag um 19 Uhr mit „Un bar­ra­ge con­tra le pa­ci­fi­que“. Der Film er­zählt die Ge­schich­te ei­ner Wit­we und ih­ren Kin­dern im In­do­chi­na der 30er Jah­re. Die Ar­te-Do­ku­men­ta­ti­on „Das Jahr­hun­dert der Du­ras“führt die Zu­schau­er am Sams­tag um 18 Uhr in das Schaf­fen der fran­zö­si­schen Fil­me­ma­che­rin ein. The­ma­ti­siert wer­den ihr En­ga­ge­ment ge­gen den Ko­lo­nia­lis­mus und ihr Kampf ge­gen das Ge­dan­ken­gut der Rech­ten. Im An­schluss dar­an zeigt die Ki­no­werk­statt um 20 Uhr ih­ren Film „Hi­ro­shi­ma mon amour“, der Er­in­ne­run­gen an die ver­gan­ge­nen Krie­ge wach­ruft. Am Sonn­tag um 18 Uhr ver­sucht ei­ne al­te Da­me in „Des jour­nées ent­iè­res dans les arb­res“in das lie­der­li­che Leben ih­res Soh­nes ein­zu­grei­fen. Um 20 Uhr wird dann „Une aus­si lon­gue ab­sence“ge­zeigt, in dem sich ei­ne Wir­tin wun­dert, ob ein Bett­ler, der täg­lich an ih­rem Bis­tro vor­bei­geht, ihr seit 15 Jah­ren ver­miss­ter Ehe­mann ist. Das Pro­gramm wird von er­folg­rei­chen Ki­no­pro­duk­tio­nen wie der Ko­mö­die „Der Vorname“am Sonn­tag um 11 Uhr und „On con­naît la chan­son“am Mon­tag um 20 Uhr ab­ge­run­det. bel

Fo­to: War­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.