Mi­nis­te­rin peilt „Vor­sor­ge von der Wie­ge bis zur Bah­re“an

Die An­ge­bo­te zur Ge­sund­heits­för­de­rung und zum Schutz vor Kri­mi­na­li­tät sol­len aus­ge­wei­tet wer­den. Ges­tern wur­den da­zu Ver­trä­ge ge­schlos­sen.

Saarbruecker Zeitung - - SAARLAND - VON KAT­HA­RI­NA STREB

SAARBRÜCKEN Das Lan­des­in­sti­tut für Prä­ven­ti­ves Han­deln hat ges­tern Ko­ope­ra­ti­ons­ver­trä­ge mit dem Lan­des­s­port­ver­band Saar­land und der Op­fer­schutz­or­ga­ni­sa­ti­on „Wei­ßer Ring“un­ter­zeich­net. Mit die­sem Bünd­nis sol­len zu­sätz­li­che Vor­beu­gungs­an­ge­bo­te für Bür­ger im Saar­land ent­wi­ckelt wer­den. Schwer­punk­te lä­gen da­bei auf der Ge­sund­heits­för­de­rung, in der Ge­walt­prä­ven­ti­on und beim Kampf ge­gen Mob­bing, er­klär­te ein Spre­cher des Ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­ums. Das Lan­des­in­sti­tut für Prä­ven­ti­ves Han­deln (LPH) in St. Ing­bert ar­bei­te schon seit Jah­ren er­folg­reich mit dem Lan­des­s­port­ver­band und dem „Wei­ßen Ring“zu­sam­men, be­ton­te Ge­sund­heits­mi­nis­te­rin Mo­ni­ka Bach­mann (CDU). Die neu­en Ko­ope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­run­gen soll­ten nun aber ei­ne noch bes­se­re und en­ge­re Ver­net­zung der Part­ner er­mög­li­chen. Da­durch sol­le auch die Prä­ven­ti­ons­ar­beit ver­bes­sert und das An­ge­bot er­wei­tert wer­den. Es ge­be vie­le Prä­ven­ti­ons-Pro­jek­te, die sie jetzt zu ei­nem ge­mein­sa­men „saar­län­di­schen Kon­zept“zu­sam­men­füh­ren könn­ten. Be­son­ders in der Kin­der- und Ju­gend­hil­fe sei es wich­tig, früh­zei­tig zu agie­ren, er­klär­te Bach­mann. Man müs­se mit Ex­per­ten Lö­sun­gen er­ar­bei­ten, die nicht erst dann hel­fen, wenn es schon zu spät sei. Aber nicht nur jun­ge Men­schen, son­dern auch Fa­mi­li­en und Se­nio­ren im Saar­land soll­ten von den Prä­ven­ti­ons­an­ge­bo­ten pro­fi­tie­ren, so Bach­mann. Da­mit ge­be es dann „ei­ne Prä­ven­ti­on von der Wie­ge bis zur Bah­re“.

Günter Dörr, Di­rek­tor des LPH, er­klär­te, er er­hof­fe sich aus den Ko­ope­ra­ti­ons­ver­trä­gen ei­ne stär­ke­re Ver­brei­tung ih­rer An­ge­bo­te. Land­tags­prä­si­dent Klaus Mei­ser (CDU), auch Prä­si­dent des Lan­des­sport­ver­bands, er­klär­te, der Ver­trag fi­xie­re nun schrift­lich die bis­her schon sehr gu­te Zu­sam­men­ar­beit der Part­ner. Künf­tig wol­le der Lan­des­s­port­ver­band Prä­ven­ti­on und Sport noch en­ger mit­ein­an­der ver­bin­den. Ziel sei es, wei­ter nach­hal­ti­ge Stra­te­gi­en für prä­ven­ti­ves Ar­bei­ten zu ent­wi­ckeln und die An­ge­bo­te zur Ge­sund­heits­prä­ven­ti­on be­kann­ter zu ma­chen. Ger­hard Mül­len­bach (CDU), Chef des Wei­ßen Rings im Saar­land, er­klär­te, Kri­mi­nal­prä­ven­ti­on sei ne­ben der di­rek­ten Op­fer­hil­fe ei­nes der Zie­le des Wei­ßen Rings. Zur Kri­mi­nal­prä­ven­ti­on wür­den sie die Be­völ­ke­rung über die Ge­fah­ren von Kri­mi­na­li­tät und über Stra­te­gi­en zu de­ren Ver­hin­de­rung in­for­mie­ren. Von der Ko­ope­ra­ti­on er­hof­fe sich der Wei­ße Ring bes­se­re Qua­li­fi­zie­rungs­mög­lich­kei­ten für die eh­ren­amt­li­chen Mit­ar­bei­ter im Be­reich der Ge­walt­prä­ven­ti­on und des Mob­bings.

FO­TO: MI­NIS­TE­RI­UM

Mo­ni­ka Bach­mann

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.