Mit Ch­or­ge­sang über die Gren­ze

Ei­ne Stu­den­tin aus dem Saar­land und ih­re Kom­mi­li­to­nin­nen brin­gen für ein Kon­zert in Metz Chö­re von bei­den Sei­ten der Gren­ze zu­sam­men.

Saarbruecker Zeitung - - REGION - VON HÉLÈNE MAILLASSON

METZ Chor­mu­sik ist et­was für die Ge­ne­ra­ti­on 60 plus? Von we­gen! Die Or­ga­ni­sa­to­rin­nen des dies­jäh­ri­gen Kon­zerts „Metz en Mu­sik“sind vom Ge­gen­teil über­zeugt. Was den Nerv der Zeit trifft, muss Lau­ra Kleinas, die Saar­län­de­rin im Bun­de, wis­sen. 2013 wur­de die ge­bür­ti­ge Saar­brü­cke­rin, die mitt­ler­wei­le in Sti­ring-Wen­del wohnt, bun­des­weit be­kannt durch ih­re Teil­nah­me an der RTLCas­ting­show „Deutsch­land sucht den Su­per­star“. Mitt­ler­wei­le stu­diert Kleinas deutsch-fran­zö­si­sches Ma­nage­ment in Metz. Zu­sam­men mit ihr ha­ben Isau­re Jay­et, Solè­ne Trap, Mar­lè­ne Ga­lon­nier, Ca­mil­le Bour­da­is und Ilo­na Mi­net die dies­jäh­ri­ge und ach­te Auf­la­ge von „Metz en Mu­sik“auf die Bei­ne ge­stellt.

In den ver­gan­ge­nen Jah­ren wa­ren im Rah­men die­ses Uni-Pro­jekts im­mer wie­der Pop- und Rock­bands aus der Re­gi­on auf­ge­tre­ten. Chö­re gibt es zum ers­ten Mal. „Wir ha­ben uns bewusst für Mu­sik auf ei­ner vo­ka­len Ba­sis ent­schie­den, Ge­sang be­rührt jun­ge und äl­te­re Men­schen glei­cher­ma­ßen“, sagt Kleinas.

Aus­ver­kauf­te Mu­si­cals, zahl­rei­che Cas­ting­shows im Fern­se­hen oder jüngst der Er­folg des Films „La La Land“– Ge­sang ist tat­säch­lich wie­der in. Das von den Stu­den­tin­nen or­ga­ni­sier­te Kon­zert in Metz am Sonn­tag ist nicht nur für Jung und Alt, son­dern auch für Deut­sche und Fran­zo­sen. Die grenz­über­schrei­ten­de Di­men­si­on ist Pflicht. „Im Vor­der­grund steht die deutsch-fran­zö­si­sche Freund­schaft und so ha­ben wir drei Chö­re aus bei­den Län­dern aus­ge­wählt und ein­ge­la­den“, er­klärt Ilo­na Mi­let. Mit da­bei sind La Mar­jo­lai­ne de Dieb­ling (Saar­ge­münd), Dr. Schrö­ders A-cap­pel­la-Chor (UniChor Saarbrücken) und Hum­ble Voices mit ih­rem Ju­gend­chor

„Ge­sang be­rührt jun­ge und äl­te­re Men­schen glei­cher­ma­ßen.“Lau­ra Kleinas, Mi­t­or­ga­ni­sa­to­rin von

„Metz en Mu­sik“

Young Har­mo­ny (Klein­blit­ters­dorf). Zu hö­ren gibt es fran­zö­si­sches Chan­son, ak­tu­el­le deut­sche Hits wie zum Bei­spiel von Herbert Grö­ne­mey­er, aber auch tra­di­tio­nel­le Lie­der und ei­ne gu­te Por­ti­on Gos­pel. „Das Kon­zert fin­det zwar in ei­ner Kir­che statt, doch Chor­mu­sik ist nicht nur re­li­gi­ös“, be­tont Lau­ra Kleinas.

Seit Sep­tem­ber ar­bei­ten die jun­gen Frau­en an dem Pro­jekt. Die Fahr­kos­ten und die Ver­pfle­gung für die Chö­re, Hei­zung und Strom des Ver­an­stal­tungs­or­tes, Wer­bung und Pla­ka­te – das al­les muss be­zahlt wer­den. Des­halb muss­ten sie Spon­so­ren fin­den und krea­tiv haus­hal­ten, um aus dem en­gen Bud­get das Bes­te zu ma­chen. „Aber da­für stu­diert man ja auch Ma­nage­ment“, sagt Kleinas. Ih­re künst­le­ri­sche Ader pflegt sie aber auch vier Jah­re nach dem Aben­teu­er im Fern­se­hen. Am Sonn­tag wird sie ein So­lo­stück sin­gen. Ih­re Mit­strei­te­rin­nen wol­len sich eben­so von ih­rer mu­si­ka­li­schen Sei­te zei­gen und zu ver­schie­de­nen

FO­TO: METZ EN MU­SIK

Vor vier Jah­ren im Fern­se­hen, heu­te Stu­den­tin an der Met­zer Uni: Dort hat­ten die Saar­län­de­rin Lau­ra Kleinas (Mit­te) und ih­re Kom­mi­li­to­nin­nen die Idee zum zwei­spra­chi­gen Chor­kon­zert am Sonn­tag.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.