Geld­sprit­ze für Bau des Wohn­mo­bil­parks

Die Lan­des­re­gie­rung un­ter­stützt die Ge­mein­de Klein­blit­ters­dorf im Ril­chin­ger Kur­park mit 400 000 Eu­ro.

Saarbruecker Zeitung - - REGIONALVERBAND - VON FRANK KOH­LER ei­ner der Ge­schäfts­füh­rer der Saar­land Ther­men Re­sort Ril­chin­gen Gm­bH

RIL­CHIN­GEN-HANWEILER. Freu­de in Klein­blit­ters­dorf: Der von Bür­ger­meis­ter Ste­phan Stri­chertz er­hoff­te Geld­se­gen für den Wohn­mo­bil­park an der Ril­chin­ger Saar­lan­dTher­me ist wahr ge­wor­den. Das In­nen­mi­nis­te­ri­um hat den An­trag der Ge­mein­de­ver­wal­tung po­si­tiv be­schie­den. In­nen­mi­nis­ter Klaus Bouil­lon be­wil­lig­te der Kom­mu­ne ei­ne so­ge­nann­te Be­darfs­zu­wei­sung

Heinz-Pe­ter Klein, von 400 000 Eu­ro. Da­mit sorgt das In­nen­mi­nis­te­ri­um da­für, dass die Obe­re-Saar-Ge­mein­de ih­ren An­teil an den In­ves­ti­ti­ons­kos­ten für den Wohn­mo­bil­stell­platz an der Saar­land-Ther­me bes­ser be­wäl­ti­gen kann.

Bau­her­rin ist die Ei­gen­tü­me­rin des Kur­parks, die Saar­land Ther­men Re­sort Ril­chin­gen Gm­bH. Und an die­ser öf­fent­li­chen Pro­jekt­ge­sell­schaft Gm­bH ist Klein­blit­ters­dorf be­tei­ligt. Po­li­tik und Ver­wal­tung hat­ten sich für den Bau des Wohn­mo­bil­stell­plat­zes ein­ge­setzt. Die Ge­mein­de steu­ert nach An­ga­ben des In­nen­mi­nis­te­ri­ums zum Bau des Wohn­mo­bil­parks ei­nen In­ves­ti­ti­ons­kos­ten­zu­schuss in Hö­he von 600 000 Eu­ro bei. Der Bau der An­la­ge hat­te nach an­dert­halb­jäh­ri­ger Vor­be­rei­tung im Som­mer 2014 be­gon­nen. Er dau­er­te län­ger, und er wur­de deut­lich teu­rer als ge­plant. Uner­war­te­te Schwie­rig­kei­ten mit dem Un­ter­grund hat­ten den Be­triebs­be­ginn um Mo­na­te ver­zö­gert. Auf die zu­nächst ver­an­schlag­te run­de Mil­li­on für die Bau­kos­ten muss­ten die Ge­sell­schaf­ter or­dent­lich drauf­sat­teln, bis die Flä­che für 61 Wohn­mo­bi­le her­ge­rich­tet war. Um die 1,9 Mil­lio­nen Eu­ro dürf­te der Bau der 12 500 Qua­drat­me­ter gro­ßen An­la­ge ge­kost ha­ben, wenn schließ­lich al­les ab­ge­rech­net ist. Ei­ne Al­ter­na­ti­ve zur Fer­tig­stel­lung stand nach den Wor­ten von Heinz Pe­ter Klein, ei­nem der bei­den Ge­schäfts­füh­rer der Pro­jekt­ge­sell­schaft, nie zur De­bat­te. „Nie­man­dem wä­re da­mit ge­dient, wenn wir nach all den Vor­ar­bei­ten ei­nen nicht nutz­ba­ren Platz hät­ten.“Mit der Er­öff­nung im Mai 2015 gab es erst­mals seit der Er­öff­nung der Saar­lan­dther­me Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten im Kur­park. Denn vom mehr­fach an­ge­kün­dig­ten Ho­tel war trotz meh­re­rer An­läu­fe nichts in Sicht.

Da­für ist heu­te der Wohn­mo­bil­platz das Zu­hau­se auf Zeit für Weit­ge­reis­te. Leis­tungs­fä­hi­ge Strom­säu­len sor­gen da­für, dass selbst üp­pig aus­ge­rüs­te­te Mo­bi­le mit vie­len Elek­tro­ge­rä­ten ge­nug Ener­gie be­kom­men. Die Stell­plät­ze sind so an­ge­ord­net, dass Zwöl­fMe­ter-Fahr­zeu­ge be­quem Platz fin­den. Du­schen, Toi­let­ten und ei­ne Re­zep­ti­on ka­men im et­wa 100 Qua­drat­me­ter gro­ßen Emp­fangs­ge­bäu­de un­ter. Der neue Stell­platz hat­te es recht­zei­tig zur Er­öff­nung in ei­nen Rei­se­füh­rer mit den nach Ver­lags­an­ga­ben 90 bes­ten Wohn­mo­bil-An­la­gen Deutsch­lands ge­schafft.

Auf rund 30 000 Qua­drat­me­tern soll ne­ben­an ein wei­te­res Cam­ping-Kon­zept ver­wirk­licht wer­den. Die­se Flä­che bie­tet Platz für Mi­ni­golf, ei­nen Bier­gar­ten und Häu­schen für ei­ne in der Re­gi­on noch neue „gla­mou­rö­se“Form des Cam­pens. In­ves­to­ren sind der Saar­brü­cker Ho­te­lier Gerd Lei­din­ger und Sven Be­cker als Pro­jekt­lei­ter mit sei­ner Saar­loui­ser WYRD Gas­tro Gm­bH.

Bei der Aus­wahl der Pflan­zen will Be­cker mit dem Bio­sphä­ren­zweck­ver­band zu­sam­men­ar­bei­ten. Denn was spä­ter dort sprießt, ob nun im Kräu­ter­gar­ten oder auf ei­ner neu an­ge­leg­ten Obst­baum­wie­se, das soll zum Blies­gau und sei­ner Rol­le als ei­ner länd­li­chen Mus­ter­re­gi­on pas­sen.

„Nie­man­dem wä­re da­mit ge­dient, wenn wir nach all den Vor­ar­bei­ten ei­nen nicht nutz­ba­ren Platz

hät­ten.“

FO­TO: BE­CKER&BREDEL

Der Wohn­mo­bil­park ober­halb der Ril­chin­ger Saar­land-Ther­me ist seit bald zwei Jah­ren in Be­trieb.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.