Ein Traum von Kraft und Lu­xus

Die Tu­ning-Ab­tei­lung von BMW macht den 7er mit Zwölf­zy­lin­der­mo­tor zu ei­ner Ra­ke­te mit Wohl­fühl­ga­ran­tie.

Saarbruecker Zeitung - - MOTOR - VON IN­GO REUSS

MÜNCHEN Die fei­nen, groß­vo­lu­mi­gen Zwölf­zy­lin­der sind die Glanz­stü­cke des Mo­to­ren­baus. Bei BMW kann der an­spruchs­vol­le und be­tuch­te Kun­de V12-Meis­ter­stü­cke seit 30 Jah­ren er­ste­hen, nun auch in der jüngs­ten 7er-Ge­ne­ra­ti­on. Mit „M Per­for­mance“set­zen die Bay­ern im Mo­dell 760Li x-Dri­ve jetzt noch eins drauf.

Aus 6,6 Li­tern Hu­b­raum schöpft das Top­trieb­werk dank kräf­ti­ger Un­ter­stüt­zung durch zwei TwinPo­wer-Tur­bo­la­der sou­ve­rä­ne 610 PS/448 kW. TwinPo­wer ver­weist in die­sem Fall auf va­ria­ble Öff­nungs­zei­ten der Ein- und Aus­lass­ven­ti­le. Das bra­chia­le Dreh­mo­ment von 800 New­ton­me­tern steht be­reits ab 1550 Tou­ren zur Ver­fü­gung.

Schon wenn der Fah­rer das Gas­pe­dal ein we­nig stär­ker strei­chelt, wer­den die In­sas­sen ganz schön in die Sit­ze ge­presst. Will man es wirk­lich wissen, schießt der 2,2Ton­ner in nur 3,7 Se­kun­den aus dem Stand auf Tem­po 100. Da­mit ist der M760Li das BMW-Mo­dell, das am schnells­ten be­schleu­nigt. Beim Start und in en­gen Bie­gun­gen klebt die Lang­ver­si­on der Li­mou­si­ne buch­stäb­lich am As­phalt. Der se­ri­en­mä­ßi­ge, per­ma­nen­te All­rad­an­trieb macht es mög­lich. Um Kur­ven be­son­ders sport­lich um­run­den zu kön­nen, ist die xD­ri­ve-Aus­le­gung so ge­wählt, dass der An­trieb über die Hin­ter­rä­der stär­ker be­tont wird.

Blitz­schnell, aber doch sehr har­mo­nisch, wech­selt die Acht­gan­gAu­to­ma­tik Step­t­ro­nic Sport die Gän­ge. Bei zu­rück­hal­ten­der Fahr­wei­se und un­ter güns­ti­gen Um­stän­den kon­su­miert der V12 rund zehn Li­ter. Der Norm­ver­brauch liegt bei 12,8 Li­tern Su­per. Auf frei­er Bahn ist bei ab­ge­re­gel­ten 250 km/h Schluss. Wer das M Dri­ver’s Pa­cka­ge bucht, kann bei Ge­le­gen­heit die Spit­ze von 305 km/h aus­kos­ten. Aber Spit­zen­fahr­leis­tun­gen sind nicht das Ein­zi­ge, was der BMW 760Li x-Dri­ve ver­mit­telt. Au­ßer Po­wer bie­tet die Li­mou­si­ne Fahr­dy­na­mik und Fahr­kom­fort wie kaum ein an­de­rer.

Die ak­ti­ve Wank­sta­bi­li­sie­rung ver­rin­gert fast al­le un­er­wünsch­ten Ka­ros­se­rie­be­we­gun­gen. Das Exe­cu­ti­ve Dri­ve Pro-Fahr­werk bü­gelt Une­ben­hei­ten weg und fährt sich trotz­dem sehr dy­na­misch. Be­son­ders gut fühlt sich die Fahr­dy­na­mik beim Zu­sam­men­spiel der se­ri­en­mä­ßi­gen Ak­tiv­len­kung mit der Per­for­mance-Be­rei­fung auf ex­klu­si­ven 20-Zoll-M-Leicht­me­tall­rä­dern an. Letz­te­re sind in der Son­der­la­ckie­rung Ce­ri­um Grey me­tal­lic matt er­hält­lich.

Der M760 lässt sich für ei­ne so gro­ße Li­mou­si­ne äu­ßerst di­rekt len­ken, zu­mal sich die Rä­der an der Hin­ter­ach­se an­pas­sen, wenn die­se mit­lenkt, was ab­hän­gig von der Fahr­si­tua­ti­on ist. Auf­fal­lend sind bei der Norm­be­rei­fung die äu­ßerst nied­ri­gen Fahr­ge­räu­sche. Selbst die ge­fürch­te­ten Qu­er­ril­len auf schlech­ten Stra­ßen steckt der Top-7er fahr­werks­mä­ßig und akus­tisch ge­konnt weg.

Wie bei der er­folg­reich ge­star­te­ten 7er-Bau­rei­he der sechs­ten Ge­ne­ra­ti­on sind al­le Fah­re­ras­sis­ten­ten Aus­füh­rung: Ober­klas­se-Li­mou­si­ne Preis: 166 900 Eu­ro

Län­ge: 5,24 Me­ter

Brei­te: 1,90 Me­ter

Hö­he: 1,48 Me­ter

Rad­stand: 3,21 Me­ter

Leer­ge­wicht: 2180 Ki­lo­gramm Zu­la­dung: 660 Ki­lo­gramm An­hän­ge­last: 2300 Ki­lo­gramm Ge­päck­raum: 515 Li­ter

Mo­tor: V12-Ben­zi­ner

Hu­b­raum: 6592 ccm

Leis­tung: 610 PS/448 kW Dreh­mo­ment: 800 Nm (1550/min) Schad­stoff­klas­se: Eu­ro 6

Spit­ze: 250 km/h

0 auf 100 km/h: 3,7 Se­kun­den Norm­ver­brauch: 12,8 Li­ter Su­per CO2-Aus­stoß: 294 g/km

ZAH­LEN UND FAK­TEN

an Bord. Bis hin zum teil­au­to­ma­ti­sier­ten Fah­ren wird al­les ge­bo­ten. Ent­spre­chen­des gilt für die Be­die­nung mit Touch-Dis­play im iD­ri­ve-Sys­tem so­wie für die Ges­tik-Steue­rung. Hier kann man mit Hand­be­we­gun­gen be­stimm­te In­fo­tain­ment-Funk­tio­nen steu­ern.

Wer den M760Li x-Dri­ve lie­ber in ei­ner be­son­ders lu­xu­ri­ös kom­for­ta­blen Au­s­prä­gung wünscht, kann oh­ne Mehr­preis den V12 Ex­cel­lence be­stel­len. Bei­de kos­ten je­weils 166 900 Eu­ro. Die Va­ri­an­te ver­zich­tet zum Bei­spiel auf das MAe­ro­dy­na­mik­pa­ket, bie­tet je­doch be­son­de­re 20-Zoll-Leicht­me­tall­rä­der mit Misch­be­rei­fung: 245/ 40er vorn und 275/35er hin­ten. Zu­dem ist der Ex­cel­lence an di­ver­sen ver­chrom­ten Zie­r­ele­men­ten zu er­ken­nen. Au­ßer­dem hat man op­tisch nicht nur die En­d­roh­re der Ab­gas­an­la­ge ver­än­dert, son­dern sie klingt auch kul­ti­vier­ter.

Ob die Kun­den, vor al­lem Amis und Chi­ne­sen, ih­ren M760Li selbst fah­ren? Si­cher wird häu­fig ein Chauf­feur am Steu­er sit­zen. Da­für spricht schon der her­aus­ra­gen­de Kom­fort im Fond, der sich durch ei­nen spe­zi­el­len Sitz, der so­gar ei­ne Lie­ge­flä­che mit Bein­auf­la­ge auf dem Vor­der­sitz bie­tet, noch stei­gern lässt. Aber in vie­len Fäl­len wird der Chef das be­geis­tern­de Au­to wohl oft oder im­mer selbst steu­ern, der Reiz und der Fahr­spaß sind ein­fach zu groß.

Als Haupt­ab­satz­markt für die M-Mo­del­le gilt bis­lang Nord­ame­ri­ka. Aber der­zeit scheint es so, als wür­de Chi­na die­sen Rang bald ein­neh­men. Noch setzt BMW auf die US-Kun­den. Zu­erst gab es nur in München ein M-Per­for­man­ceZen­trum, dann auch ei­nes in Spartan­burg, USA, wo BMW ein gro­ßes Werk un­ter­hält, und jetzt kommt Palm Springs in Ka­li­for­ni­en da­zu. Al­lein dort sind et­wa 10 000 Fah­rer­lehr­gän­ge jähr­lich auf der Renn­stre­cke ein­ge­plant.

Die 610 PS star­ke M-Ver­si­on des 7er-BMW wird Käu­fer vor al­lem in den USA und Chi­na be­geis­tern, den wich­tigs­ten Märk­ten für Lu­xus-Li­mou­si­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.