Bi­schof Acker­mann hat nichts ge­gen ei­nen gu­ten Trop­fen

Saarbruecker Zeitung - - FRONT PAGE -

TRI­ER/KÖLN (kna) Zu ei­nem fest­li­chen Es­sen ge­hört für den Trie­rer Bi­schof Ste­phan Acker­mann ein Glas Wein. Dies sei „ein Ge­tränk des Le­bens und der Le­bens­freu­de“, sag­te er dem „Köl­ner Stadt­An­zei­ger“. Be­reits in der Bi­bel wer­de Wein im­mer dann er­wähnt, „wenn es et­was zu fei­ern gibt“. Zwar kön­ne der Mensch oh­ne Was­ser nicht über­le­ben, „aber Was­ser hat auch et­was Kar­ges“. Wohl kei­ne an­de­re Pflan­ze ma­che so viel Ar­beit wie Wein, sag­te Acker­mann, in des­sen Fa­mi­lie der Re­ben­saft stets ei­ne Rol­le ge­spielt ha­be. „Ein Wein­berg ist et­was an­de­res als ein Kar­tof­fel­acker.“Das Je­sus-Wort vom Wein­stock und den Re­ben et­wa drü­cke Ver­bun­den­heit und le­ben­di­gen Aus­tausch aus. Tri­er ist das ein­zi­ge Bis­tum in Deutsch­land mit ei­ge­nen Wein­gü­tern.

FO­TO: BIS­TUM

Ste­phan Acker­mann ist seit 2009 Bi­schof von Tri­er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.