Herr­mann trifft wie­der in der Bun­des­li­ga

SPORT

Saarbruecker Zeitung - - FRONT PAGE - VON OLI­VER MUCHA

Der aus Uch­tel­fan­g­en stam­men­de Fuß­ball­pro­fi Patrick Herr­mann hat am Wo­che­n­en­de nach sei­ner Ein­wechs­lung das 3:0 für Glad­bach ge­gen Frei­burg er­zielt. Und das nach ei­ner drei­mo­na­ti­gen Ver­let­zungs­pau­se.

MÖN­CHEN­GLAD­BACH (sid) Patrick Herr­mann sank sicht­lich ge­rührt auf die Knie, dann ver­schwand er un­ter der rie­si­gen Ju­bel­trau­be sei­ner Mit­spie­ler. Der 25-Jäh­ri­ge hat­te knapp zwei Mi­nu­ten nach sei­ner Ein­wechs­lung den End­stand beim 3:0 (0:0)-Er­folg von Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach ge­gen den SC Frei­burg er­zielt, doch für Herr­mann war es viel mehr als ein Tor. Nach lan­ger Lei­dens­zeit mel­de­te sich der zwei­ma­li­ge Na­tio­nal­spie­ler

Trai­ner Die­ter He­cking

aus Uch­tel­fan­g­en wie­der zu­rück. Für ihn und den Club soll es jetzt wei­ter auf­wärts ge­hen.

„Nach so lan­ger Zeit rein­zu­kom­men und dann auch noch ein Tor zu ma­chen, war schon ein gran­dio­ses Ge­fühl“, sag­te Herr­mann. Der Of­fen­siv­spie­ler wur­de im­mer wie­der von schwe­ren Ver­let­zun­gen zu­rück­ge­wor­fen. Zu­letzt muss­te er nach ei­ner am 4. No­vem­ber in Ber­lin er­lit­te­nen Bän­der­ver­let­zung im Sprung­ge­lenk pau­sie­ren. Als Pa­ro­le für die nächs­ten Spie­le gab der Saar­län­der aus: „Wir soll­ten nicht so viel nach oben oder un­ten schau­en, son­dern uns dar­auf kon­zen­trie­ren, dass 2017 bis­her ein rich­tig gu­tes Jahr für uns war.“

Auch die Team­kol­le­gen gönn­ten ihm das Er­folgs­er­leb­nis. „Wir freu­en uns al­le, dass er wie­der da ist“, sag­te To­ny Jantsch­ke. Die Ju­bel­sze­nen nach Herr­manns Tor (90.+2) be­leg­ten dies ein­drucks­voll. Dass Aleksan­dar Ig­n­jov­ski den Ball un­halt­bar ab­fälsch­te, war al­len­falls ein Ran­das­pekt. „Ei­gent­lich soll­te er in die lan­ge Ecke ge­hen. Glück ge­hört da­zu. Es gibt nichts Gei­le­res, als in der Bun­des­li­ga To­re zu ma­chen“, sag­te der Tor­schüt­ze strah­lend.

Herr­mann will nun in der Rück­run­de rich­tig durch­star­ten – wie auch die un­ter dem neu­en Trai­ner Die­ter He­cking wei­ter­hin un­ge­schla­ge­ne Bo­rus­sia. „Sie­ben Punk­te aus drei Spie­len, dar­über bin ich sehr froh. Die Sie­ge neh­men ein biss­chen Druck von uns“, sag­te He­cking, der in Herr­mann nun ei­ne wei­te­re Op­ti­on für sein An­griffs­spiel be­sitzt. „Sol­che Ge­schich­ten schreibt nur der Fuß­ball. Vi­el­leicht war das der Wen­de­punkt für ihn nach ei­nem Schei­ß­jahr 2016“, sag­te der Coach.

Nach ei­ner ganz schwa­chen Hin­run­de kommt der fünf­ma­li­ge deut­sche Meis­ter all­mäh­lich in die Spur, auch wenn der Sieg ge­gen lauf­star­ke und tak­tisch glän­zend ein­ge­stell­te Frei­bur­ger lan­ge auf des Mes­sers Schnei­de stand. Erst Ka­pi­tän Lars St­indl (73. Mi­nu­te) er­lös­te die Gast­ge­ber, Raf­fa­el (78.)

„Vi­el­leicht war das der Wen­de­punkt für ihn nach ei­nem Schei­ß­jahr 2016.“

über Patrick Herr­mann

sorg­te für die Vor­ent­schei­dung. „Na­tür­lich war es in der Hö­he zu hoch. Wenn Frei­burg nach der Halb­zeit ein Tor macht, wird es schwer für uns. Das 1:0 war für uns ein Do­sen­öff­ner“, sag­te He­cking. Vin­cen­zo Grifo (51.) und Nils Pe­ter­sen (54.) hat­ten zu­vor die Füh­rung der Gäs­te auf dem Fuß.

Am En­de ging der Sieg der Glad­ba­cher aber in Ord­nung, die da­mit ih­re Auf­hol­jagd wei­ter fort­set­zen. Jantsch­ke mahn­te zwar, dass man wei­ter­hin ein Au­ge nach un­ten rich­ten müs­se, doch mit dem Ab­stiegs­kampf soll­te die Bo­rus­sia nichts mehr zu tun ha­ben. Die klei­ne Er­folgs­se­rie soll mor­gen (20.45 Uhr) im Ach­tel­fi­na­le des DFB-Po­kals beim Zweit­li­gis­ten SpVgg Greu­ther Fürth fort­ge­setzt wer­den. „Wir kön­nen jetzt ein biss­chen fei­ern, aber dann müs­sen wir uns wie­der kon­zen­trie­ren. Wir wol­len schließ­lich in die nächs­te Run­de ein­zie­hen“, sag­te He­cking, der ein po­si­ti­ves Zwi­schen­fa­zit zog: „Für die kur­ze Zeit, in der wir zu­sam­men­ar­bei­ten, sieht es schon sehr gut aus.“

FO­TO: GAMBARINI/DPA

Patrick Herr­mann war am Sams­tag knapp zwei Mi­nu­ten im Spiel, da er­ziel­te der Saar­län­der in der Nach­spiel­zeit den Tref­fer zum 3:0 im Bun­des­li­ga­spiel sei­ner Glad­ba­cher ge­gen den SC Frei­burg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.