Deut­sche See ver­klagt VW

Erst­mals zieht ein Groß­kun­de des Au­to­bau­ers in Deutsch­land vor den Ka­di.

Saarbruecker Zeitung - - WIRTSCHAFT -

BREMERHAVEN/WOLFS­BURG (dpa/ jwo) Erst­mals hat ein deut­scher Groß­kun­de im Ab­gas­skan­dal Kla­ge ge­gen Volks­wa­gen ein­ge­reicht. Der Fisch­ver­ar­bei­ter Deut­sche See for­de­re von VW 11,9 Mil­lio­nen Eu­ro Scha­den­er­satz, teil­te ein Deut­sche-See-Spre­cher ges­tern mit. Das Un­ter­neh­men hat­te den Schritt be­reits im Som­mer an­ge­kün­digt. Nun ha­be das Un­ter­neh­men am Land­ge­richt Braun­schweig we­gen arg­lis­ti­ger Täu­schung Kla­ge er­ho­ben, be­stä­tig­te der Spre­cher. Zu­vor ha­be sich die Deut­sche See im Vor­feld um ei­ne güt­li­che Ei­ni­gung mit VW be­müht.

Bei der Deut­schen See sind nach Un­ter­neh­mens­an­ga­ben et­wa 500 Au­tos von den Ab­gas­ma­ni­pu­la­tio­nen be­trof­fen. „Wir sind tief ent­täuscht über VW und füh­len uns hin­ge­hal­ten und be­tro­gen“, sag­te Deut­sche-See-Chef Eg­bert Mie­bach. Das Un­ter­neh­men sei die Part­ner­schaft mit VW nur ein­ge­gan­gen, weil VW das um­welt­freund­lichs­te und nach­hal­tigs­te Ver­kehrs­kon­zept ver­spro­chen ha­be, teil­te das Un­ter­neh­men mit. Die Deut­sche See war 2010 mit dem Nach­hal­tig­keits­preis aus­ge­zeich­net wor­den und setzt auf Nach­hal­tig­keit in der ge­sam­ten Wert­schöp­fungs­ket­te.

Ein VW-Spre­cher woll­te sich zu der Kla­ge zu­nächst nicht äu­ßern, da sie dem Au­to­bau­er noch nicht vor­lie­ge. Es wä­re die ers­te Ein­zel­kla­ge ei­nes Groß­kun­den ge­gen Volks­wa­gen, wie der VW-Spre­cher be­stä­tig­te. Die Um­rüs­tung al­ler be­trof­fe­nen Fahr­zeu­ge sei aber pro­blem­los mög­lich.

In Deutsch­land lau­fen meh­re­re hun­dert Ver­fah­ren, in de­nen Fah­rer von VW-Die­seln auf Scha­den­er­satz ge­gen Händ­ler oder den Kon­zern kla­gen. In den USA kön­nen Fah­rer be­trof­fe­ner Au­tos mehr als 5000 Dol­lar Ent­schä­di­gung be­kom­men. In Eu­ro­pa plant VW kei­ne sol­che Ent­schä­di­gung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.