Streit­punkt ist das Abend­mahls­ver­ständ­nis

IN­FO

Saarbruecker Zeitung - - Themen des Tages -

Als Öku­me­ne wird die Zu­sam­men­ar­beit zwi­schen den ver­schie­de­nen christ­li­chen Kir­chen be­zeich­net. Zwi­schen Ka­tho­li­ken und Pro­tes­tan­ten sind zwei Streit­punk­te von gro­ßer Be­deu­tung: Zum ei­nen geht es um das un­ter­schied­li­che Abend­mahls­ver­ständ­nis. Au­ßer­dem ist der Vatikan bis­lang nicht be­reit, die Evan­ge­li­sche Kir­che for­mell an­zu­er­ken­nen. Das grie­chi­sche Wort Oik­o­u­me­ne be­deu­tet „der gan­ze be­wohn­te Erd­kreis“. Die öku­me­ni­sche Be­we­gung ent­stand En­de des 19. Jahr­hun­derts, als Chris­ten be­gan­nen, über kon­fes­sio­nel­le Gren­zen und ge­schicht­lich be­ding­te Span­nun­gen hin­weg ge­mein­sam zu be­ten und zu­sam­men­zu­ar­bei­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.