Be­wäh­rungs­stra­fe für Asyl­be­trü­ger

Saarbruecker Zeitung - - Politik -

HANNOVER (dpa) Das Amts­ge­richt Hannover hat ei­nen Asyl­be­wer­ber, der mit sie­ben fal­schen Iden­ti­tä­ten zu Un­recht 21 700 Eu­ro kas­siert hat, zu ei­nem Jahr und neun Mo­na­ten Haft auf Be­wäh­rung ver­ur­teilt. Zu­dem muss der 25-jäh­ri­ge Su­da­ne­se 200 St­un­den ge­mein­nüt­zi­ge Ar­beit leis­ten, ur­teil­te das Ge­richt ges­tern. Er ha­be mit dem Geld sei­ne er­krank­ten El­tern in der Hei­mat un­ter­stüt­zen wol­len und da­zu bei den Be­hör­den in meh­re­ren Städ­ten ver­schie­de­ne Iden­ti­tä­ten an­ge­ge­ben, ließ der Mann über sei­nen An­walt er­klä­ren. Das Ge­richt be­rück­sich­tig­te die fünf­mo­na­ti­ge Un­ter­su­chungs­haft seit Auf­flie­gen des Schwin­dels.

Der Pro­zess war der ers­te in Nie­der­sach­sen nach Be­kannt­wer­den von mehr als 300 Ver­dachts­fäl­len, in de­nen sich Flücht­lin­ge Un­ter­stüt­zung mit Mehr­fachi­den­ti­tä­ten er­schli­chen ha­ben sol­len. Laut In­nen­mi­nis­te­ri­um gab es flä­chen­de­ckend sol­che Fäl­le. Der Ge­samt­scha­den wird auf meh­re­re Mil­lio­nen Eu­ro ge­schätzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.