Schieds­rich­ter im Ge­sicht ge­trof­fen

Saarbruecker Zeitung - - Sport - Pro­duk­ti­on die­ser Sei­te: Kai Klan­kert, Mar­cus Kal­mes

OT­TA­WA (dpa) Nach ei­nem Eklat hat Groß­bri­tan­ni­en auch oh­ne den Welt­rang­lis­ten-Ers­ten An­dy Mur­ray das Vier­tel­fi­na­le im Da­vis­Cup er­reicht. Der Ka­na­di­er De­nis Sh­a­po­val­ov (17) wur­de im ent­schei­den­den fünf­ten Ein­zel in der Nacht zu Mon­tag ge­gen den Bri­ten Kyle Ed­mund dis­qua­li­fi­ziert, weil er – ver­är­gert über ei­nen ei­ge­nen Feh­ler – den Ball weg­schlug und da­bei den Stuhl­schieds­rich­ter Arn­aud Ga­bas im Ge­sicht traf. Das Spiel wur­de beim Stand von 6:3, 6:4 und 2:1 ab­ge­bro­chen und für Ed­mund ge­wer­tet, die bri­ti­sche Aus­wahl setz­te sich mit 3:2 durch. Sh­a­po­val­ov re­agier­te ge­schockt und ent­schul­dig­te sich beim Schieds­rich­ter. Der Ten­nisWelt­ver­band be­leg­te ihn mit ei­ner Stra­fe in Hö­he von 6250 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.