Mi­ros­lav Klo­se will als Trai­ner in die Bun­des­li­ga

Saarbruecker Zeitung - - Sport -

MÜNCHEN (sid) Mi­ros­lav Klo­se hat für sei­ne Trai­ner-Kar­rie­re gro­ße Am­bi­tio­nen. „Die Bun­des­li­ga muss das Ziel sein, und sie ist mein Ziel“, sag­te der 38-Jäh­ri­ge. Er se­he sich da­bei nicht in ei­ner Rol­le als As­sis­tenz-Trai­ner, son­dern „schon als Trai­ner Num­mer eins“. Der­zeit ist Klo­se Trai­ner­prak­ti­kant un­ter Joa­chim Löw beim Deut­schen Fuß­ball-Bund und sam­melt zu­dem Er­fah­run­gen in den Nach­wuchs­mann­schaf­ten.

Für den ehe­ma­li­gen Welt­klas­se­stür­mer, der sei­ne Lauf­bahn vor gut ei­nem hal­ben Jahr be­en­det hat­te, sei der Trai­ner-Wunsch be­reits in der frü­hen Pha­se sei­ner Kar­rie­re ent­stan­den. „Schon zu mei­ner Zeit in Kai­sers­lau­tern wuss­te ich, dass ich Trai­ner wer­den woll­te. Wir hat­ten dort rich­ti­ge Ty­pen, die mich er­zo­gen ha­ben“, sag­te der Welt­meis­ter.

In der Aus­wahl von Bun­des­trai­ner Löw sieht Klo­se der­zeit trotz der an­hal­ten­den Dis­kus­si­on auf sei­ner frü­he­ren Po­si­ti­on kei­ne Not. „Wir ha­ben kei­ne Schwie­rig­kei­ten im Sturm“, sag­te er. Klo­se sieht Ma­rio Go­mez „ganz klar“im Zen­trum als Mit­tel­stür­mer. San­dro Wa­gner traut er über­dies den Sprung in die Na­tio­nal­elf zu.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.