Das An­se­hen der Bo­rus­sia steht auf dem Spiel

Dort­mund trifft im DFB-Po­kal heu­te auf Her­tha BSC.

Saarbruecker Zeitung - - SPORT -

DORT­MUND (sid) Für Bo­rus­sia Dort­mund geht es heu­te um mehr als den Ein­zug ins Vier­tel­fi­na­le des DFB-Po­kals. Für den deut­schen Vi­ze­meis­ter, die Ver­ant­wort­li­chen um Ver­eins­chef Hans­Joa­chim Watz­ke und die zahl­rei­chen Fans steht das An­se­hen auf dem Spiel. Denn nach den skan­da­lö­sen Kra­wal­len im Rah­men des Bun­des­li­ga-Du­ells am Samstag ge­gen RB Leip­zig (1:0) ha­gel­te es Kri­tik von al­len Sei­ten.

Ei­nen er­neu­ten Eklat beim DFB-Po­kala­chtel­fi­na­le ge­gen Her­tha BSC (20.45 Uhr/ARD) kann sich die Bo­rus­sia, die oh­ne Ma­rio Göt­ze (mus­ku­lä­re Pro­ble­me) an­tritt, nicht leis­ten. Was vie­le Be­trach­ter fra­gen: Wird es nach den schänd­li­chen An­grif­fen nun ei­nen „Auf­stand der An­stän­di­gen“mit ent­spre­chen­den Ban­nern und Stel­lung­nah­men ge­ben?

4000 Ber­li­ner Fans rei­sen heu­te nach Dort­mund. Ei­nen Vor­fall wie am Samstag, als BVB-An­hän­ger RB-Fans un­ter an­de­rem mit Fla­schen so­wie St­ei­nen at­ta­ckiert und zehn Per­so­nen ver­letzt hat­ten, ist un­wahr­schein­lich. Den­noch sind die Ver­ant­wort­li­chen sen­si­bi­li­siert. „Wir ap­pel­lie­ren an al­le, dass es so ru­hig läuft wie in den Jah­ren da­vor“, sag­te Hert­haS­port­di­rek­tor Micha­el Preetz.

Ne­ben der Fahn­dung nach den Tä­tern vom Wo­che­n­en­de steht die Schuld­fra­ge im Mit­tel­punkt. Äu­ße­run­gen von Watz­ke, RB wür­de Fuß­ball le­dig­lich nut­zen, „um ei­ne Ge­trän­ke­do­se zu per­for­men“, wird ei­ne Mit­schuld zu­ge­schrie­ben. Das von Watz­ke per Vi­deo­bot­schaft an­ge­kün­dig­te har­te Durch­grei­fen ge­gen die Übel­tä­ter trug nun wohl ers­te Früch­te. Zwei der BVB-An­hän­ger, die ei­nes der über 60 feind­se­li­gen Trans­pa­ren­te ge­gen die Leip­zi­ger aufgehängt hat­ten, wur­den of­fen­bar iden­ti­fi­ziert. Dem BVB selbst droht ei­ne Stra­fe – mög­li­cher­wei­se ein Teil­aus­schluss der Zu­schau­er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.