Ka­me­ra­op­tik nach dem Vor­bild des In­sek­ten­au­ges

In­ge­nieu­re der Fraun­ho­fer-Ge­sell­schaft wol­len Ka­me­ra­mo­du­le für Smart­pho­nes deut­lich ver­klei­nern

Saarbruecker Zeitung - - WISSEN -

JE­NA (np) Das Ka­me­ra­mo­dul ist meist das dicks­te Bau­teil ei­nes Smart­pho­nes. Rund acht Mil­li­me­ter misst die op­ti­sche Ein­heit der Mo­bil­te­le­fo­ne. In­ge­nieu­re des Fraun­ho­fer-In­sti­tuts für An­ge­wand­te Op­tik und Fein­me­cha­nik (IOF) in Je­na wol­len die Sen­so­ren nun auf fünf Mil­li­me­ter Di­cke schrump­fen. Sie set­zen auf ein Vor­bild der Na­tur: das Fa­cet­ten­au­ge der In­sek­ten. Die Op­tik ih­res Ka­me­ra­mo­duls ist in 135 gleich­för­mi­ge Lin­sen auf­ge­teilt. Je­de Fa­cet­te nimmt ei­nen Aus­schnitt der Um­ge­bung auf. Im In­sek­ten­ge­hirn wer­den die Ein­zel­bil­der schließ­lich zu ei­nem Ge­samt­bild ver­eint. Die­sen Ef­fekt ha­ben die Fraun­ho­fer-For­scher bei ih­rer Fa­cet­vi­si­on ge­nann­ten Ka­me­ra tech­nisch nach­ge­ahmt.

Die Ka­me­ra­ein­heit ei­nes Smart­pho­nes ma­che heu­te den De­si­gnern das Le­ben schwer, wenn es um den Bau su­per­dün­ner Ge­rä­te geht. Da ra­ge die Ka­me­ra oft aus dem Ge­häu­se her­aus. Das las­se sich nun ver­mei­den.

Ka­me­ra­op­ti­ken wer­den im Kunst­stoff-Spritz­guss ge­fer­tigt. Da­bei wird flüs­si­ger Kunst­stoff wie bei ei­nem Waf­fe­lei­sen in Form ge­bracht. Ro­bo­ter set­zen die fertigen Lin­sen dann in die Smart­pho­ne-Ka­me­ra ein. „Wir möch­ten das In­sek­ten­au­gen-Prin­zip auch in die­se Pro­duk­ti­ons­tech­no­lo­gie über­füh­ren“, sagt Pro­jekt­lei­ter Andre­as Brückner. Durch den Fa­cet­ten­ef­fekt sei es denk­bar, Auf­lö­sun­gen über zehn Me­ga­pi­xel zu er­zie­len. Die Mi­kro­op­tik las­se sich mit Halb­lei­ter­ver­fah­ren preiswert pro­du­zie­ren. Da­mit sei­en vie­le an­de­re An­wen­dun­gen denk­bar. Die Ka­me­ras kä­men für op­ti­sche Sen­so­ren in der Me­di­zin­tech­nik für Blut­un­ter­su­chung in Fra­ge. Auch für ei­ne Ein­park­hil­fe beim Au­to oder für In­dus­trie­ro­bo­ter sei die­se Tech­nik in­ter­es­sant.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.