PRESSESCHAU

Saarbruecker Zeitung - - STANDPUNKT -

Der „Ta­ges­spie­gel“be­schäf­tigt sich mit der De­cke­lung der Vor­stands­ge­häl­ter bei VW:

Das klingt gut: VW will die Ver­gü­tung der Vor­stän­de neu re­geln. Fin­det Wolfs­burg nun zu­rück zu „Maß und Mit­te“? Die Bot­schaft hört man wohl, al­lein es fehlt der Glau­be, dass die ab­ge­ho­be­ne VWFüh­rung schnell Bo­den un­ter die Fü­ße be­kommt. Was die Kon­trol­leu­re ab­ge­nickt ha­ben, lässt sich so ein­fach nicht zu­rück­dre­hen. Ver­gü­tungs­sys­te­me bör­sen­no­tier­ter Kon­zer­ne sind so kom­pli­ziert, dass selbst die, die sie be­tref­fen, oft nicht durch­bli­cken. Aber ei­nen Ver­such ist es wert.

Die „Braun­schwei­ger Zei­tung“schreibt zur Elek­tro-Mo­bi­li­tät: Nor­we­gen ar­bei­tet seit Jah­ren am Aus­bau der E-Mo­bi­li­tät, an vie­len Tank­stel­le wer­den Schnell­la­de­sta­tio­nen auf­ge­stellt, die För­de­run­gen sind üp­pi­ger als die 1500 bis 2000 Eu­ro, die es in Deutsch­land gibt. Chi­na will ei­ne Elek­tro-Quo­te für Au­to­mo­bil­her­stel­ler be­reits ab 2018, in Amsterdam be­kom­men Be­sit­zer ei­nes E-Au­tos ei­nen Park­platz mit ei­ge­ner La­de­säu­le vor der Haus­tür. Da kann sich Deutsch­land bei der För­de­rung noch was ab­gu­cken.“

Die „Mit­tel­baye­ri­sche Zei­tung“aus Re­gens­burg meint zum The­ma Ge­walt ge­gen Fans von RB Leip­zig: Wenn sich sol­che Sze­nen wirk­lich nicht wie­der­ho­len sol­len, braucht es ein grund­sätz­li­ches Um­den­ken. Ei­ne Ab­kehr von der Hal­tung, dass der Fuß­ball ei­ne ge­schlos­se­ne Ge­sell­schaft ist, in die nie­mand rein darf. Der Fuß­ball ge­hört al­len. Er ge­hört Fans von er­folg­rei­chen Klubs, er ge­hört Fans von er­folg­lo­sen Klubs, er ge­hört Fans von Tra­di­ti­ons­klubs, er ge­hört Fans von neu­en Klubs – und, man mag es gut oder schlecht fin­den, er kann auch In­ves­to­ren ge­hö­ren. Wir le­ben in ei­ner frei­en Welt. Zum Glück!

Die „Frank­fur­ter Rund­schau“schreibt zur Le­ga­li­sie­rung is­rae­li­scher Sied­lun­gen:

Un­recht wird nicht bes­ser, wenn man dar­aus ein Ge­setz macht. Was die Knes­set ver­ab­schie­det hat, um is­rae­li­schen Sied­lern ih­re ei­gen­mäch­tig ins West­jor­dan­land ge­setz­ten Vor­pos­ten zu las­sen, äh­nelt ei­ner Li­zenz für straf­frei­en Dieb­stahl. Der Slo­gan „schnappt euch die Hü­gel“, scheint sich für sie aus­zu­zah­len. Da­bei wuss­te man, dass pa­läs­ti­nen­si­sche Be­sitz­do­ku­men­te von dem Land exis­tier­ten. Die­se Sied­ler­pio­nie­re hat das nie ge­schert. Is­ra­el be­fin­det sich auf ei­nem ab­schüs­si­gen Weg, der weg von der Zwei-Staa­ten-Lö­sung führt und ge­fähr­lich na­he an ein Apart­heid­sys­tem.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.