Kramp-Kar­ren­bau­ers Brand­schutz-AG oh­ne Lin­ke

Saarbruecker Zeitung - - LANDESPOLITIK -

SAAR­BRÜ­CKEN (mow) Zum ers­ten Mal hat sich ges­tern die Ar­beits­grup­pe Brand­schutz un­ter Lei­tung von Mi­nis­ter­prä­si­den­tin An­ne­gret Kramp-Kar­ren­bau­er (CDU) in der Staats­kanz­lei ge­trof­fen. Zweck des Tref­fens war die Er­ör­te­rung der herr­schen­den Brand­schutz-Stan­dards. „Es wa­ren sehr kon­struk­ti­ve Ge­sprä­che“, sag­te Kramp-Kar­ren­bau­er vor Me­di­en­ver­tre­tern. Von nun ab wer­de man sich vier­tel­jähr­lich tref­fen, so der Plan. Das nächs­te Tref­fen soll be­reits nach den Land­tags­wah­len im April statt­fin­den. Bis da­hin wer­de man sich mit ver­schie­de­nen Mo­del­len auch aus an­de­ren Bun­des­län­dern aus­ein­an­der­set­zen. Je­de Sei­te dür­fe dann ih­re Ide­en ein­brin­gen. Ziel sei es, den Brand­schutz bes­ser zu or­ga­ni­sie­ren und wenn nö­tig so­gar ei­ne mög­li­che Neu­re­ge­lung auf den Weg zu brin­gen. In der Staats­kanz­lei mit da­bei wa­ren der Lan­des­brand­in­spek­tor, die Obers­te Bau­auf­sicht, Ver­tre­ter der Ar­chi­tek­ten­kam­mer so­wie In­ge­nieur­kam­mer und Ex­per­ten der Land­tags­frak­tio­nen. Nur die Links­frak­ti­on ha­be ge­fehlt, hieß es.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.