McDo­nalds-Räu­ber fin­det Flucht­weg nicht

Saarbruecker Zeitung - - REGION - VON WOLF­GANG IHL

SAAR­BRÜ­CKEN/MER­ZIG Vor den Au­gen der Po­li­zei hat ein Räu­ber in Mer­zig die Ein­gangs­tür ei­nes McDo­nalds-Re­stau­rants zer­schla­gen, um nach sei­nem Über­fall auf ei­ne Re­stau­rant­an­ge­stell­te aus dem ge­schlos­se­nen Im­biss-Lo­kal zu flie­hen. Als der 28-Jäh­ri­ge durch das selbst ge­schla­ge­ne Loch in der Schei­be krab­bel­te, lan­de­te er in den Ar­men der Po­li­zei. Das Saar­brü­cker Land­ge­richt hat ihn jetzt we­gen schwe­rer räu­be­ri­scher Er­pres­sung zu drei Jah­ren und zehn Mo­na­ten Ge­fäng­nis ver­ur­teilt. Zu­dem ord­ne­ten die Rich­ter die Un­ter­brin­gung des dro­gen­süch­ti­gen Räu­bers in ei­ner Ent­zie­hungs­an­stalt an. Be­reits un­mit­tel­bar nach sei­ner Fest­nah­me am frü­hen Mor­gen des 8. Au­gust 2016 hat­te der Be­schul­dig­te ein Ge­ständ­nis ab­ge­legt. Das wie­der­hol­te er vor Ge­richt. Zu­dem ent­schul­dig­te er sich bei der Re­stau­rant­an­ge­stell­ten und er­klär­te sich be­reit, der 26-Jäh­ri­gen Scha­dens­er­satz und Schmer­zens­geld zu zah­len.

Mit dem Zug sei er am Abend vor dem Über­fall von sei­nem Wohn­ort im Land­kreis Saar­lou­is nach Mer­zig ge­fah­ren. Er ha­be vor­ge­habt, ir­gend­wo ein­zu­bre­chen. Aber er ha­be kein ge­eig­ne­tes Ob­jekt für ei­nen Ein­bruch ge­fun­den. Schließ­lich sei er vor dem noch ge­schlos­se­nen McDo­nald­sRe­stau­rant ge­lan­det. Es kam ei­ne An­ge­stell­te, um das Re­stau­rant zu öff­nen. Er ha­be die Frau mit dem Mes­ser be­droht und ge­zwun­gen, ihn zum Tre­sor des Re­stau­rants zu brin­gen. Dort muss­te die jun­ge Frau, die un­ter den psy­chi­schen Fol­gen der Tat lei­det, ihm Geld in ei­nen Ruck­sack und ei­ne Ta­sche ste­cken. Dann sperr­te er die Frau in ein Bü­ro ein und woll­te flie­hen. Im Dun­keln fand der An­ge­klag­te aber we­der die Licht­schal­ter noch ei­nen of­fe­nen Aus­gang. Dann sah er die Blau­lich­ter. Er ge­riet of­fen­bar in Pa­nik, so dass sei­ne Flucht schei­ter­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.