Club Ü18 – Bit­te war­ten!

Saarbruecker Zeitung - - THEATER ZEIT -

Nach dem Mot­to: „Zeigt, was ihr der Welt zei­gen wollt!“be­schäf­tig­ten sich die Teil­neh­mer*in­nen des Clubs Ü18 mit Fra­gen, die sie schon im­mer be­weg­ten, schrie­ben ei­ge­ne Tex­te und lie­ßen dar­aus Sze­nen und Cho­reo­gra­fi­en ent­ste­hen. Was will ich wer­den? Wo will ich hin? Le­ben, so­lan­ge es geht, so­lan­ge es dau­ert, be­wusst Nüs­se kna­cken, vol­ler Freu­de Lö­cher in die Wand – oder in der Na­se boh­ren. Sich nicht an­pas­sen, sich nicht ver­stel­len, nicht in vor­ge­fer­tig­ten Sät­zen und Hand­lun­gen funk­tio­nie­ren. Aber wer macht das schon? Man kann doch nicht ein­fach sei­nen Ent­wurf ver­las­sen! Den Job hin­wer­fen, das Haus ver­kau­fen, Bäu­me aus­rei­ßen, ans Meer zie­hen. Ein­fa­cher ist es doch, zu war­ten. Dar­auf, dass end­lich et­was pas­siert – und dass man nicht mehr so trau­rig ist, bei Re­gen­wet­ter sonn­tags. Das täg­li­che Phä­no­men des War­tens wur­de zum The­men­schwer­punkt der wö­chent­li­chen Pro­ben. In ei­nem Sho­w­ing prä­sen­tiert der Club Ein­bli­cke in die Ar­beits­er­geb­nis­se aus sechs Mo­na­ten Im­pro­vi­sie­ren, Aus­pro­bie­ren und War­ten. Auf der Büh­ne: Jerô­me Lau­ben­thal, Si­grid Lau­ben­thal, Lau­rent Be­cker, Ma­rie-He­le­ne Le­on­har­di, La­ra Wa­gner, Su Cre­mer, An­ne Benn, An­ni­ka Kohl­haas, Ni­na Reif­fer­scheid.

Tanz­per­for­mance: Hei­mat­front – Das De­sas­ter lässt grü­ßen

Sho­w­ing Club Ü18

Nur am 26. März,16 Uhr, AFW Ein­tritt frei

Ob sel­te­ne Er­den in Smart­pho­nes oder bil­li­ge T-Shirts aus Sweat­shopFa­b­ri­ken, un­ser Le­bens­stil ba­siert auf Aus­beu­tung, schafft Kon­flik­te und Krie­ge. Ei­ne Tat­sa­che, die wir ger­ne ver­drän­gen.

Wie ver­än­dern sich un­se­re Sicht und un­ser

Hei­mat­front – Das De­sas­ter lässt grü­ßen

Nur am 19. März, 18 Uhr, AFW, Ein­tritt frei

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.