Ar­me Gans: Ve­ga­ne­rin bringt Glo­cken­spiel zum Schwei­gen

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE -

LIM­BURG (dpa) Glo­cken­ge­läut sorgt in Deutsch­land im­mer wie­der mal für Ver­druss. Jetzt traf es die hes­si­sche Stadt Lim­burg. Stör­fak­tor war dies­mal je­doch nicht die Laut­stär­ke, son­dern das Re­per­toire: We­gen der Be­schwer­de ei­ner Ve­ga­ne­rin ver­bannt die Stadt das Kin­der­lied „Fuchs, du hast die Gans ge­stoh­len“fürs Ers­te aus dem Glo­cken­spiel ih­res Rat­hau­ses. Die Frau sto­ße sich bei dem Klas­si­ker aus dem 19. Jahr­hun­dert vor al­lem an der Lied­zei­le „Sonst wird dich der Jä­ger ho­len, mit dem Schieß­ge­wehr“, sag­te Stadt­spre­cher Jo­han­nes Lau­bach ges­tern.

Die völ­lig fleisch­los le­ben­de Frau ar­bei­te in Hör­wei­te des Glo­cken­spiels in ei­nem Bü­ro, er­klär­te Lau­bach. Weil ihr der Text miss­fiel, bat sie den Bür­ger­meis­ter der Stadt um zü­gi­ge Ab­hil­fe. Rat­hausChef Ma­ri­us Hahn (SPD) woll­te kein Un­mensch sein und ließ die Lis­te über­ar­bei­ten. „Wir ge­ben der Gans ei­ne Schon­zeit und tau­schen im­mer mal wie­der die Mu­sik­stü­cke. Wir ha­ben 15 Lie­der im Re­per­toire, über­wie­gend deut­sche Volks­lie­der“, sag­te Lau­bach.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.