Bsirs­ke for­dert zü­gi­ge Ta­rif­ei­ni­gung

Saarbruecker Zeitung - - POLITIK -

DÜS­SEL­DORF (dpa) Im Ta­rif­streit im öf­fent­li­chen Di­enst der Län­der hat Ver­di-Chef Frank Bsirs­ke die Ar­beit­ge­ber auf­ge­for­dert, zü­gig ein für die Ar­beit­neh­mer ak­zep­ta­bles An­ge­bot vor­zu­le­gen. Er er­war­te, dass bei den Ta­rif­ver­hand­lun­gen in der kom­men­den Wo­che end­lich Nä­gel mit Köp­fen ge­macht wür­den, sag­te der Ver­di-Chef ges­tern bei ei­ner Kund­ge­bung der Ge­werk­schaf­ten in Düs­sel­dorf. An ihr nah­men rund 7000 Be­schäf­tig­te teil.

Die Ge­werk­schaf­ten des öf­fent­li­chen Di­ens­tes ver­lan­gen in dem Ta­rif­kon­flikt Ge­halts­ver­bes­se­run­gen im Vo­lu­men von sechs Pro­zent. An­ge­sicht der Mil­li­ar­den­über­schüs­se in den öf­fent­li­chen Haus­hal­ten ge­be es bei den Ta­rif­ver­hand­lun­gen „Luft nach oben“, sag­te Bsirs­ke. Die Ta­rif­ge­mein­schaft der Län­der hat das als zu hoch zu­rück­ge­wie­sen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.