Saar-Qua­li­tät ist welt­weit ge­fragt

Saarbruecker Zeitung - - WIRTSCHAFT -

Der Mett­la­cher Ke­ra­mik­kon­zern Vil­le­roy & Boch scheint al­les rich­tig zu ma­chen. Die For­men und Funk­tio­nen der Pro­duk­te kom­men gut an. Der Na­me des fast 270 Jah­re al­ten Un­ter­neh­mens hat welt­weit ei­nen glän­zen­den Ruf, was sich auch im Wert der Mar­ke nie­der­schlägt. Die welt­wei­te Prä­senz in Ver­trieb und Pro­duk­ti­on – mit Wer­ken bei­spiels­wei­se in Me­xi­ko und Thai­land – hat Vor- und Nach­tei­le. Zum Plus ge­hört, dass kon­junk­tu­rel­le Ri­si­ken bes­ser ver­teilt wer­den kön­nen. Auf der an­de­ren Sei­te be­kommt das Un­ter­neh­men Ver­wer­fun­gen auf den Märk­ten haut­nah mit. Von die­sem gibt es ge­nug – wie bei­spiels­wei­se den Br­ex­it, die Ab­schot­tungs-An­kün­di­gun­gen der USA oder die schwä­cheln­de Wirt­schaft Russ­lands.

Ent­schei­dend für den Er­folg bleibt es, Trends zu er­ken­nen in der Welt der schö­nen Din­ge. Wer kurz­fris­tig das an­bie­ten kann, wo­mit sich Men­schen ge­ra­de ger­ne um­ge­ben, wird auch lang­fris­tig be­ste­hen kön­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.