Dunk­le Wol­ken über der Bi­ath­lon-WM

Lau­ra Dahl­mei­er hat bei der Bi­ath­lon-WM Sil­ber im Sprint ge­won­nen. Die Ti­tel­kämp­fe wer­den aber be­stimmt von Do­ping-Dis­kus­sio­nen.

Saarbruecker Zeitung - - Erste Seite - VON THO­MAS WOLFER

Lau­ra Dahl­mei­er hat bei der Bi­ath­lon-WM in Hochfilzen die zwei­te Me­dail­le ge­holt. Über­schat­tet wird die­ser Wett­kampf durch die Do­ping-Dis­kus­sio­nen rund um die rus­si­sche Mann­schaft.

HOCHFILZEN (sid) Bei der Me­dail­len­über­ga­be ap­plau­dier­te Mar­tin Four­ca­de den um­strit­te­nen rus­si­schen Bi­ath­le­ten ar­tig, im An­ti­Do­ping-Kampf bleibt der Fran­zo­se aber knall­hart. „Nur weil man je­man­dem er­laubt, dass er wie­der star­ten darf, darf man nicht ver­ges­sen, was er in der Ver­gan­gen­heit ge­tan hat“, mahn­te Four­ca­de: „Das wer­de ich nie ver­ges­sen, das dür­fen wir al­le nicht.“

WM-Sil­ber aus dem Mi­xed-Staf­fel-Ren­nen hing schon um sei­nen Hals, als er die­se Wor­te über den ver­ur­teil­ten Do­ping-Sün­der Alex­an­der Lo­gi­now aus Russ­land sprach. Ei­ne Sper­re von zwei Jah­ren sei nicht wie ei­ne Straf­run­de, die man schnell wie­der ver­ges­sen kön­ne, sag­te Four­ca­de. Nach der Me­dail­len-Zeremonie in Hochfilzen wur­de der 28-Jäh­ri­ge von Ka­me­ra­teams und Jour­na­lis­ten um­la­gert. Für das Ren­nen, das Deutsch­land ge­wann, in­ter­es­sier­te sich nie­mand – auch die Sil­ber­me­dail­le von Lau­ra Dahl­mei­er im Sprint am Frei­tag ging fast un­ter.

Four­ca­de hat­te am Don­ners­tag­nach­mit­tag für ei­nen Eklat ge­sorgt, als er die Sie­ger­eh­rung vor­zei­tig ver­ließ. Zu­vor hat­ten ihm die Rus­sen An­ton Schi­p­u­lin und Alex­an­der Lo­gi­now, die auf Rang drei lan­de­ten, den ob­li­ga­to­ri­schen Hand­schlag ver­wehrt. Das woll­te der Füh­ren­de im Ge­samt­welt­cup nicht ak­zep­tie­ren.

Die Rus­sen war­fen ihm zum WM-Auf­takt un­sport­li­ches Ver­hal­ten vor und re­agier­ten zu­dem wohl auch auf Äu­ße­run­gen Four­ca­des, der die WM-No­mi­nie­rung Lo­gi­nows kri­ti­siert hat­te. Lo­gi­now war bis zum 26. No­vem­ber 2016 we­gen Do­pings für zwei Jah­re ge­sperrt. In den so­zia­len Netz­wer­ken hat­te Four­ca­de, zehn­ma­li­ger Welt­meis­ter und Dop­pel-Olym­pia­sie­ger, sei­nen Un­mut dar­über zum Aus­druck ge­bracht. Der rus­si­sche Ver­band for­der­te da­für beim Welt­ver­band ei­ne Dis­zi­pli­nar­stra­fe. „Ich ver­die­ne nicht mehr Re­spekt als al­le an­de­ren, aber ich ver­die­ne den glei­chen Re­spekt. Ich war sehr über­rascht, dass An­ton und Lo­gi­now mir nicht die Hand rei­chen woll­ten“, sag­te Four­ca­de, Fa­vo­rit für den Sprint an die­sem Sams­tag, der auf die Wei­ge­rung der Rus­sen mit ei­nem höh­ni­schen Ap­plaus re­agier­te.

Auch die Er­eig­nis­se am Frei­tag wa­ren we­nig Mut ma­chend. Mit der vor­läu­fi­gen Su­s­pen­die­rung von Je­ka­te­ri­na Gla­sy­ri­na kurz vor dem Frau­en-Sprint hat der Skan­dal um Do­ping in Russ­land den nächs­ten Tief­punkt er­reicht. Die 29-Jäh­ri­ge sei sus­pen­diert wor­den, weil ein Do­ping-Fall „sehr wahr­schein­lich ist“, sag­te Nicole Resch, Ge­ne­ral­se­kre­tä­rin des Bi­ath­lon-Welt­ver­ban­des. Zu den Ein­zel­hei­ten woll­te sie sich nicht äu­ßern. „Es ist er­schre­ckend, was mo­men­tan ans Licht kommt“, sag­te Re­kord­welt­meis­te­rin Mag­da­le­na Neu­ner: „Wir ken­nen das aus dem Rad­sport, wo sys­te­ma­tisch ge­dopt wur­de – das hat den Sport ka­putt ge­macht.“

Noch ist Bi­ath­lon nicht ka­putt, auch wenn die sport­li­chen Schlag­zei­len über­la­gert wer­den – et­wa der Er­folg von Dahl­mei­er. Ei­nen Tag Gold mit der nach der Mi­xed-Staf­fel stürm­te die 23-Jäh­ri­ge im Sprint auf Platz zwei. Gold ge­wann die Tsche­chin Ga­b­rie­la Kou­kal­o­va, Bron­ze die Fran­zö­sin Anais Che­va­lier. „Ich freue mich rie­sig“, sag­te Dahl­mei­er, der vier Se­kun­den zu Gold fehl­ten. Für das Ver­fol­gungs­ren­nen an die­sem Sonn­tag ist das ei­ne gu­te Aus­gangs­po­si­ti­on. Die hat auch Va­nes­sa Hinz auf Rang sechs.

FO­TO: IMAGO

Der Fran­zo­se Mar­tin Four­ca­de steht we­gen sei­nes Ver­hal­tens bei der Sie­ger­eh­rung der Mi­xed-Staf­fel am Don­ners­tag, als er den Rus­sen höh­nisch ap­plau­dier­te, am Pran­ger.

FO­TO: DPA

Lau­ra Dahl­mei­er freut sich über ih­re Sil­ber­me­dail­le im Sprint.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.