FDP-Chef Lindner läu­tet Wahl­kampf ein

SAAR­LAND/RE­GI­ON

Saarbruecker Zeitung - - Erste Seite - Chris­ti­an Lindner FO­TO: FASSBENDER/DPA

Zum Auf­takt des Wahl­kamp­fes zeig­te sich FDP-Bun­des­vor­sit­zen­der Chris­ti­an Lindner in St. Ing­bert über­zeugt, dass die Saar-Li­be­ra­len in den Land­tag zu­rück­keh­ren.

ST. ING­BERT (ulo) Der FDP-Bun­des­vor­sit­zen­de Chris­ti­an Lindner hat sich beim Wahl­kampf­auf­takt an der Saar über­zeugt ge­zeigt, dass die Saar-Li­be­ra­len am 26. März die Rück­kehr in den Land­tag schaf­fen. „Die Frei­en De­mo­kra­ten lie­gen hier laut Um­fra­gen bei vier bis fünf Pro­zent“, sag­te Lindner am Don­ners­tag in St. Ing­bert. „Was für ei­ne Aus­gangs­la­ge!“Er pro­gnos­ti­zier­te au­ßer­dem, dass die Grü­nen den Wie­der­ein­zug nicht schaf­fen wür­den. Zu­gleich mahn­te er: „Die­se Wahl geht über das Saar­land hin­aus.“Die Wäh­ler hier könn­ten mit Blick auf die Bun­des­tags­wahl im Herbst „ein Si­gnal set­zen, dass wir nicht nur im Saar­land, son­dern auch in Deutsch­land ei­nen po­li­ti­schen Wech­sel brau­chen“.

FDP-Lan­des­chef Oli­ver Luk­sic er­klär­te, was nö­tig sei, um dem FDP-Wahl­kampf­slo­gan „Das neue Saar­land“ge­recht zu wer­den: ei­ne bes­se­re Bil­dungs­po­li­tik mit Wahl­frei­heit, mehr Jus­tiz und Po­li­zei so­wie mehr In­ves­ti­tio­nen in ma­ro­de Stra­ßen und Brü­cken. Auf ei­nem Lan­des­par­tei­tag ei­ne Wo­che vor der Land­tags­wahl sol­le die Rich­tung fest­ge­legt wer­den, oh­ne ei­ne Ko­ali­ti­ons­aus­sa­ge zu tref­fen. „Wir wol­len stark wer­den, aber nicht um je­den Preis re­gie­ren“, sagt Luk­sic.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.