Schmäh­ge­dicht: Er­folg für Erdogan

Saarbruecker Zeitung - - Politik -

HAM­BURG (kna) Im Rechts­streit um das Schmäh­ge­dicht des TVMo­de­ra­tors Jan Böh­mer­mann kann der tür­ki­sche Staats­prä­si­dent Re­cep Tay­yip Erdogan ei­nen Teil­er­folg ver­bu­chen. Das Land­ge­richt Ham­burg be­stä­tig­te ges­tern die einst­wei­li­ge Ver­fü­gung vom Mai 2016, die Böh­mer­mann un­ter­sag­te, gro­ße Teile des Wer­kes zu wie­der­ho­len. Erdogan woll­te das ge­sam­te Ge­dicht ver­bie­ten las­sen. Böh­mer­manns An­walt kün­dig­te Be­ru­fung an. Da­mit wird die Ent­schei­dung wohl vom Han­sea­ti­schen Ober­lan­des­ge­richt über­prüft. Laut Land­ge­richt ist das Ge­dicht, das Böh­mer­mann im März 2016 im Fern­se­hen vor­ge­tra­gen hat­te, größ­ten­teils schmä­hend und ehr­ver­let­zend. Nur we­ni­ge Zei­len sei­en von der Kunst- und Sa­ti­re­frei­heit ge­deckt, hieß es.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.