Ge­stoh­le­nen Old­ti­mer ge­kauft

Bun­des­ge­richts­hof stärkt in ei­nem ver­wi­ckel­ten Fall die Rech­te des Käu­fers.

Saarbruecker Zeitung - - Motor -

KARLSRUHE (np) Stellt sich nach dem Kauf ei­nes Ge­braucht­wa­gens her­aus, dass die­ser als ge­stoh­len ge­mel­det ist, ist das Fahr­zeug als man­gel­haft an­zu­se­hen. Der Käu­fer kann vom Kauf­ver­trag zu­rück­tre­ten. Das hat der Bun­des­ge­richts­hof ent­schie­den.

Ein Old­tim­er­freund hat­te ein Rolls-Roy­ce Cor­ni­che Ca­brio zum Preis von 29 000 Eu­ro er­wor­ben. Als er das Au­to an­mel­den woll­te, kam her­aus, dass die fran­zö­si­sche Po­li­zei den Old­ti­mer im Schen­ge­ner In­for­ma­ti­ons­sys­tem SIS als ge­stoh­len ge­mel­det hat­te. Da die Er­mitt­lun­gen er­ga­ben, dass der ehe­ma­li­ge fran­zö­si­sche Ei­gen­tü­mer den Rolls-Roy­ce wo­mög­lich nur als ge­stoh­len ge­mel­det hat­te, um sei­ne Ver­si­che­rung zu be­trü­gen, be­kam der Käu­fer den Wa­gen zu­rück.

Da der Fall noch nicht end­gül­tig ge­klärt war, blieb der Rolls-Roy­ce im SIS wei­ter­hin als ge­stoh­len ver­merkt. Da der Käu­fer des­we­gen Unan­nehm­lich­kei­ten be­fürch­te­te, ver­lang­te er vom Ver­käu­fer, den Wa­gen zu­rück­zu­neh­men und den Kauf­preis zu­rück­zu­zah­len. Der Bun­des­ge­richts­hof ent­schied schließ­lich zu­guns­ten des Käu­fers. Ei­ne Dieb­stahls­mel­dung im Schen­ge­ner In­for­ma­ti­ons­sys­tem rei­che, um „ei­nen Rechts­man­gel“ an­zu­neh­men. Denn der Käu­fer kön­ne we­gen des Ein­trags nicht wie ein Ei­gen­tü­mer frei über sein Fahr­zeug ver­fü­gen. Ein Ver­such, das Au­to an­zu­mel­den, füh­re da­zu, dass die Po­li­zei es so­fort si­cher­stel­le. Das sei im ge­sam­ten Ge­biet des Schen­ge­ner Ab­kom­mens der Fall. Selbst wenn es ge­län­ge, das Fahr­zeug an­zu­mel­den, kön­ne es die Po­li­zei bei je­der Kon­trol­le wie­der si­cher­stel­len. Es dann wie­der­zu­be­kom­men, sei ei­ne lang­wie­ri­ge An­ge­le­gen­heit. Auch die Mög­lich­keit zum Wei­ter­ver­kauf sei ein­ge­schränkt. Da­her kön­ne der Käu­fer vom Kauf­ver­trag zu­rück­tre­ten (Az.: VIII ZR 234/15).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.