Op­tik ge­fällt – Ant­wor­ten feh­len

Neue Op­tik/Neu­er In­halt V

Saarbruecker Zeitung - - Motor -

Je­de Ta­ges­zei­tung, die et­was auf sich hält, wird auf die Ab­tei­lung „Leserbriefe“nicht ver­zich­ten wol­len. Hier kann die Saar­brü­cker Zei­tung auf ei­ne lan­ge und au­ßer­or­dent­lich er­folg­rei­che Tra­di­ti­on zu­rück­bli­cken. Ich ha­be auch den be­grün­de­ten Ein­druck, dass vie­le Le­ser der SZ die­ses In­stru­ment an­ge­mes­sen und ver­ant­wor­tungs­be­wusst ge­nutzt ha­ben. Das neue Out­fit ge­fällt mir durch­aus. Was ich je­doch ver­mis­se, sind die Kom­men­ta­re der ein­zel­nen Re­dak­teu­re zu den Le­ser­brie­fen. Ich sa­ge es ge­nau so, wie ich es in die­sem Au­gen­blick emp­fin­de: Ich ver­mis­se die Kom­men­ta­re von Al­f­red Schön und sei­nen Kol­le­gen. Da­her mei­ne Bit­te an die Chef-Eta­ge, die be­währ­te Tra­di­ti­on, ein­zel­ne Leserbriefe zu kom­men­tie­ren, nicht auf­zu­ge­ben. Ich wür­de die un­ver­wech­sel­ba­ren Kom­men­ta­re Al­f­red Schöns sehr ver­mis­sen.

Pe­ter Mül­len­bach, Dud­wei­ler

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.