Re­bens­burg ent­täuscht, San­der über­rascht

Saarbruecker Zeitung - - SPORT -

ST. MORITZ (dpa) Vik­to­ria Re­bens­burg such­te sicht­lich rat­los nach ei­ner Er­klä­rung für die­se Ent­täu­schung. Nach dem schwa­chen elf­ten Rang in der Ab­fahrt, der Kö­nigs­dis­zi­plin der Ski-WM in St. Moritz, be­müh­te sich die Ober­baye­rin, den Fo­kus auf die nächs­ten Ren­nen in der Schweiz zu rich­ten. „Es wa­ren si­cher­lich ein paar klei­ne Feh­ler drin“, mein­te Re­bens­burg: „Ich war aber selbst über­rascht über den Rück­stand im Ziel.“1,25 Se­kun­den fehl­ten der gro­ßen deut­schen Me­dail­len­hoff­nung auf die neue Welt­meis­te­rin Il­ka Stu­hec. Die Slo­we­nin ge­wann vor Ste­pha­nie Ve­ni­er aus Ös­ter­reich und Lind­sey Vonn. Die Ame­ri­ka­ne­rin avan­cier­te mit 32 Jah­ren und 117 Ta­gen zur äl­tes­ten WM-Me­dail­len­ge­win­ne­rin der Ge­schich­te. „Nach mei­nen Ver­let­zun­gen ist die­se Me­dail­le heu­te wie Gold für mich“, sag­te sie.

Bei den Män­nern über­zeug­te Andreas San­der mit ei­nem star­ken ach­ten Platz. Ihm fehl­ten ges­tern beim Heim­sieg des Schwei­zers Beat Feuz nur 0,19 Se­kun­den auf das Po­dest. San­der sorg­te für den ers­ten Top-Ten-Rang des Deut­schen Ski­ver­bands in ei­ner WMAb­fahrt seit 16 Jah­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.