Deut­sche Bahn legt Streit über Gü­ter­bahn bei

Saarbruecker Zeitung - - WIRTSCHAFT -

BER­LIN/SAAR­BRÜ­CKEN (dpa/SZ) Die Sa­nie­rung des Schie­nen­gü­ter­ver­kehrs der Deut­schen Bahn kann auf den Weg ge­bracht wer­den. Nach mo­na­te­lan­gem Streit ver­stän­dig­ten sich die Un­ter­neh­mens­lei­tung der Toch­ter DB Car­go und der Ge­samt­be­triebs­rat auf ein ge­mein­sa­mes Vor­ge­hen. Noch vor ei­ner Wo­che hat­te die Ar­beit­neh­mer­ver­tre­tung ei­nen Vor­schlag der Ge­schäfts­füh­rung für ei­nen In­ter­es­sen­aus­gleich ab­ge­lehnt. Die­ser sei nun an meh­re­ren Stel­len noch ein­mal ver­än­dert wor­den. „Das hat die Grund­la­ge für ei­ne kri­ti­sche Neu­be­wer­tung mög­lich ge­macht“, sag­te der Vor­sit­zen­de des Ge­samt­be­triebs­rats, Jörg Hen­sel. „Wir ha­ben er­reicht, dass im lau­fen­den Jahr nicht mehr als die vor­ge­ge­be­nen 350 Stel­len ab­ge­baut wer­den kön­nen.“

Wie die Zei­tung „Die Welt“be­rich­te­te, fal­len bis zum Jahr 2021 ins­ge­samt 1935 Voll­zeit­stel­len weg. Zu­vor war von 2100 Stel­len die Re­de ge­we­sen. DB Car­go be­schäf­tigt noch rund 17 500 Men­schen.

Die Bahn sprach von „ei­ner grund­sätz­li­chen Ei­ni­gung über ei­nen zu­kunfts­ge­rich­te­ten Um­bau des Schie­nen­gü­ter­ver­kehrs, der DB Car­go wie­der Wachs­tums­chan­cen er­öff­nen wird“. De­tails nann­te ein Kon­zern­spre­cher nicht. Wie stark die rund 500 DB-Car­go-Mit­ar­bei­ter im Saar­land be­trof­fen sind, ist da­mit noch of­fen. Zu­letzt hieß es, dass bun­des­weit rund 200 klei­ne­re der 1500 Gü­ter­bahn­hö­fe ge­schlos­sen wer­den – da­von 13 im Saar­land. Die Gü­ter­bahn ist seit Jah­ren ein Sa­nie­rungs­fall. Es man­gelt an Ef­fi­zi­enz bei der Aus­las­tung und Steue­rung der Zü­ge. Der Markt­an­teil von DB Car­go sank bin­nen Jah­res­frist von 66,4 Pro­zent auf 60,9 Pro­zent im ver­gan­ge­nen Som­mer. DB Car­go schrieb 2015 vor Zin­sen und Steu­ern 183 Mil­lio­nen Eu­ro Ver­lust.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.