Daim­ler-Chef Zet­sche be­kommt we­ni­ger Geld

Saarbruecker Zeitung - - WIRTSCHAFT -

STUTT­GART (dpa) Daim­ler-Chef Die­ter Zet­sche be­kommt für das ver­gan­ge­ne Jahr gut zwei Mil­lio­nen Eu­ro we­ni­ger als noch für 2015. Der Ma­na­ger kas­siert 7,6 Mil­lio­nen Eu­ro nach zu­vor 9,7 Mil­lio­nen Eu­ro, wie aus dem ges­tern ver­öf­fent­lich­ten Ge­schäfts­be­richt des Au­to-Kon­zerns her­vor­geht. Daim­ler hat­te sei­ne vom Ma­nage­ment ge­setz­ten Zie­le 2016 zwar er­reicht. Tei­le der va­ria­blen Ver­gü­tung be­mes­sen sich aber am ope­ra­ti­ven Ge­winn, der we­gen Son­der­kos­ten zum Bei­spiel für Rechts­ver­fah­ren um zwei Pro­zent auf 12,9 Mil­li­ar­den Eu­ro zu­rück­ging. Auch die ak­ti­en­ba­sier­te Ver­gü­tung fiel et­was schma­ler aus, weil die Daim­ler-Ak­tie 2016 we­ni­ger wert war als noch 2015. Al­le Vor­stän­de muss­ten im vo­ri­gen Jahr Ein­schnit­te hin­neh­men.

FO­TO: DPA

Die­ter Zet­sche, Vor­stands­vor­sit­zen­der von Daim­ler.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.